Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

09.12.2017 – 11:20

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Pressemitteilung der PI Verden/Osterholz für den 09.12.2017

Verden/Osterholz (ots)

Einbruch in Verden

Verden - Am Freitag Nachmittag kam es im Heckenweg in Verden zu einem Einbruch in ein Wohnhaus. Der unbekannte Täter brach ein Fenster auf und gelangte so ins Innere des Hauses. Hier wurden die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchsucht und Schmuck erbeutet. Als der Täter ins Obergeschoss gelangte, traf er hier auf den schlafenden Eigentümer und ergriff umgehend die Flucht. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Die Polizei sucht nun Zeugen, die zwischen 17:30 und 17:45 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben und nimmt Hinweise unter 04231/8060 entgegen.

Sachbeschädigung in Oyten

Oyten - Im Tatzeitraum von Donnerstagabend bis Freitagmorgen beschädigten bislang unbekannte Täter die Glasscheibe einer Seitentür eines Autohauses in der Rudolf-Diesel-Straße in Oyten. Täterhinweise liegen zurzeit nicht vor. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von ca. 300,- Euro. Wer Angaben zum Geschehensablauf machen kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Oyten unter 04207-1285.

Verkehrsunfallflucht in Achim

Achim - Am Donnerstagnachmittag kam es in der Asmusstraße in Achim zu einem Verkehrsunfall. Nach Angaben eines Zeugen habe ein Omnibus einen ordnungsgemäß abgeparkten Pkw beim Vorbeifahren beschädigt. Der Omnibus soll im Schülertransport der nahegelegenen Schule eingesetzt gewesen sein. Bei dem Zusammenstoß wurde die linke Fahrzeugseite eines schwarzen VW Polo des Geschädigten aus Thedinghausen beschädigt. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 1000,- Euro. Wer Angaben zum Geschehensablauf machen kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Achim unter 04202-9960.

Verkehrsunfall mit tödlich verletzter Person in Thedinghausen

Thedinghausen - Am Freitagnachmittag kam es auf der Achimer Landstraße (Landesstraße 156) zwischen Ueser Weserbrücke und der sogenannten "Krinke-Kurve" zu einem Verkehrsunfall. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen überholte ein 61-jähriger Fahrer eines Pkw Opel Zafira aus Großenkneten mit seinem Pkw kurz vor der "Krinke-Kurve" in Richtung Thedinghausen fahrend einen Lkw (Sattelzugmaschine mit Auflieger). Dabei übersah er einen entgegenkommenden landwirtschaftlichen Schlepper John Deere, der die Achimer Landstraße in Fahrtrichtung Achim befuhr. Es kam zu einem Frontalzusammenstoß zwischen dem Pkw und dem landwirtschaftlichen Schlepper. Der Fahrzeugführer des Pkw Opel Zafira verstarb noch an der Unfallstelle.Insgesamt entstand bei dem Verkehrsunfall ein Sachschaden von ca. 62000,- Euro. Wer Angaben zum Geschehensablauf machen kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Achim unter 04202-9960.

Lkw gerät bei Straßenglätte ins Schleudern und stürzt in den Seitenraum Achim - In der Nacht zu Samstag kam es gegen 02:00 Uhr auf der A27, Richtungsfahrbahn Cuxhaven in Höhe der Auffahrt Achim-Ost zu einem Verkehrsunfall. Dabei befuhr ein 55-jähriger Mann mit seinem Lastzug die A 27 in Richtung Cuxhaven. Um einem Verkehrsteilnehmer das Auffahren zu ermöglichen, wechselte er vom rechten auf den linken Fahrstreifen. Aufgrund von Straßenglätte verlor er dabei die Kontrolle über den schleudernden Lastzug. Dieser kollidierte dabei zunächst mit dem auffahrenden Fahrzeug. Anschließend stieß er mit der Seitenschutzplanke zusammen, bis letztlich der unbeladene Anhänger im Seitenraum umkippte. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Autobahn musste während der Bergung des Lkw mittels Kran für ca. mehrere Stunden halbseitig gesperrt werden. Es entstand ein geschätzter Schaden von mindestens 25000 Euro. Fahrer ohne Fahrerlaubnis Oyten - Gegen 23:30 Uhr kontrollierten die Beamten der Autobahnpolizei Langwedel auf der A1 auf dem Parkplatz Oyten einen VW Golf mit britischem Kennzeichen. Im Rahmen der Kontrolle konnte der 46-jährige Fahrer aus Großbritannien keinen Führerschein vorlegen. Da er sich im Folgenden in Widersprüche verstrickte, musste davon ausgegangen werden, dass er keine Fahrerlaubnis besitzt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, der Fahrer musste eine Sicherheitsleistung von 500,- Euro hinterlegen. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Berauschter Fahrer verursacht Verkehrsunfall

Oyten - Am Freitagmorgen kam es gegen 08:30 Uhr auf der A1 in Richtung Hamburg zu einem Verkehrsunfall. Es konnte von den Beamten der Autobahnpolizei Langwedel festgestellt werden, dass ein 40-jähriger Fahrer eines Hyundai aus Weyhe bei besten Sichtverhältnissen einen vor ihm fahrenden Ford Mondeo überholte. Während der Überholmanövers kam es aus zunächst unbekannten Gründen zur seitlichen Kollision der Fahrzeuge. Da sich beim Unfallverursacher Anhaltspunkte für eine Drogenbeeinflussung ergaben, wurde ein Drogenvortest durchgeführt. Dieser verlief positiv und bestätigte den Verdacht. Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Es entstand ein Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Erweiterte Wachfunktion
POK Biernath
Telefon: 04231/806-212
www.polizei-verden-osterholz.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz