Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Mit Alkohol im Blut auf der Flucht + Mit überhöhter Geschwindigkeit gestürzt + Lagerhallenbrand - Polizei sucht Zeugen + gelber Lack reicht nicht zum Erkennen

POL-VER (ots) -

Landkreis Verden

Mit Alkohol im Blut auf der Flucht
Landkreis Verden

Einem 66-jährigen Zeugen fällt am Donnerstag auf der A27 aus Walsrode
kommend ein unsicherer Fahrer auf. Richtung Cuxhaven fahrend stößt 
dieser nach der Ausfahrt Walsrode-West wiederholt gegen die 
Leitplanke. Statt anzuhalten setzt er seine Fahrt unbeeindruckt fort.
Die zwischenzeitlich von dem Zeugen informierte Polizei trifft den 
Fahrzeugführer gegen 11:00 Uhr in Höhe der Rastanlage Goldbach an. 
Zwei Aufforderungen, die Autobahn zu verlassen, ignoriert der 
44-jährige Fahrer aus Gehrden. In dieser Zeit fällt er weiter durch 
seine unsichere Fahrweise auf. So pendelt er ständig zwischen rechter
Außenleitplanke und Mittelstreifen und fährt dabei mit stark 
unterschiedlichen Geschwindigkeiten.
An der Anschlussstelle Achim-Nord verlässt er dann -verfolgt von zwei
Funkstreifenwagen- die Autobahn und wird bei der Rettungswache 
kontrolliert. Sein Atemalkohol beträgt zu diesem Zeitpunkt 1,96 
Promille. Aus diesem Grund musste der Mann eine Blutprobe erdulden. 
Gegen den Mann wurden Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehr, 
Unfallflucht und Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

Mit überhöhter Geschwindigkeit gestürzt
Langwedel-Blender

Seine überhöhte Geschwindigkeit wurde einem 28-jährigen Kradfahrer 
aus Achim zum Verhängnis. Er befuhr am Donnerstag gegen 18:40 Uhr die
Weserstraße in Richtung Wehr, als er nach links von der Fahrbahn 
abkommt und schlussendlich auf dem Fußweg stürzt. Da er sich bei dem 
Sturz verletzte wurde er in das Krankenhaus Verden verbracht.

Lagerhallenbrand - Polizei sucht Zeugen
Verden

Im Zusammenhang mit dem Brand einer Lagerhalle, bei dem am Wochenende
mehrere hundert Rundballen Opfer der Flammen wurden, sucht die 
Polizei in Verden nach Zeugen, die in den Tagen zuvor Beobachtungen 
an der Halle oder im direkten Umfeld gemacht haben. Die Ermittlungen 
zur Brandursache sind noch nicht ganz abgeschlossen. Daher erhofft 
sich die Polizei Angaben von möglichen Zeugen, um ihre Ermittlungen 
fortsetzen zu können. Wer Beobachtungen gemacht hat, kann diese der 
Polizei in Verden unter der Rufnummer 04231-8060 mitteilen.

Landkreis Osterholz

gelber Lack reicht nicht zum Erkennen
Hambergen

Trotz seiner auffälligen Gelblackierung wurde der Lkw eines 
Abschleppunternehmens am Donnerstag an der Einmündung Bahnhofstraße -
Ziegeleiweg übersehen. Ein 82-jähriger Autofahrer wollte gegen 13:00 
Uhr aus dem Ziegeleiweg nach links in die Bahnhofstraße einbiegen. 
Dabei übersah er aber den Abschlepper der Richtung Ortskern 
fuhr.Obwohl der 42-jährige Fahrer des Abschleppers noch auszuweichen 
versuchten, stießen beide Fahrzeuge zusammen. Es entstand ein 
Sachschaden von rund 600 Euro. Verletzt wurde niemand. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
PHK Marcus Neumann
Telefon: 04791 / 307 122
www.polizei-verden-osterholz.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: