Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Verden / Osterholz mehr verpassen.

01.09.2017 – 12:50

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ Polizei beendet Streit zwischen zwei Gruppen ++ Bargeld erbeutet ++ Lkw scherte plötzlich aus ++ Verkehrsunfälle ++

Landkreise Osterholz und Verden (ots)

Landkreis Osterholz: Keine relevanten Meldungen.

Landkreis Verden: Polizei beendet Streit zwischen zwei Gruppen

Achim. Am Donnerstagabend wurde die Polizei zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen in der Friedrichstraße gerufen. Anwohner meldeten gegen 21 Uhr über Notruf, dass sich hier eine große Anzahl junger Männer feindselig gegenüberstehen würde. Als die ersten Streifenwagen vor Ort eintrafen, befanden sich tatsächlich zwei offenbar rivalisierende Gruppierungen auf der Straße. Dabei hielten einige Personen unterschiedliche Schlagwerkzeuge in der Hand, ein Fahrrad wurde aus einer Gruppe in Richtung der Kontrahenten geworfen. Mit dem Erscheinen der Polizisten beruhigte sich die Lage allerdings rasch. Die Beamten der Polizeiinspektion Verden/Osterholz wurden von Kolleginnen und Kollegen aus benachbarten Polizeiinspektionen und aus Bremen unterstützt, zudem waren Polizeihunde vor Ort. 30 Männer beider Lager konnten somit namentlich ermittelt werden. Allen Personen wurde ein Platzverweis erteilt, dem sie allesamt nachkamen. Die Hintergründe des Konflikts, bei dem nach bisherigen Erkenntnissen eine Person leicht verletzt wurde, sind noch unklar, die Ermittlungen des Polizeikommissariats Achim dauern diesbezüglich an. Sachdienliche Hinweise zu den Vorkommnissen in der Friedrichstraße nimmt das Polizeikommissariat Achim unter Telefon 04202/9960 entgegen.

Bargeld erbeutet

Oyten. An der Sagehorner Dorfstraße brachen am Donnerstag unbekannte Täter in eine Wohnung ein. Sie öffneten die Wohnungstür zwischen 12 und 15 Uhr gewaltsam, um anschließend Bargeld zu stehlen. Da sie unerkannt flohen, bittet die Polizei Achim unter Telefon 04202/9960 um Hinweise möglicher Zeugen.

Lkw scherte plötzlich aus

Langwedel. Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 5:15 Uhr, kam es auf der A27 zwischen den Anschlussstellen Langwedel und Verden-Nord zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Ein 45-jähriger BMW-Fahrer war in Richtung Walsrode unterwegs, als vor ihm plötzlich ein Lkw vom rechten auf den links Fahrstreifen wechselte. Der BMW-Fahrer wich nach rechts aus und prallte dort gegen die Seitenschutzplanke. Der Autofahrer blieb dabei unverletzt, an Pkw und Schutzplanke entstand ein Schaden von rund 38.000 Euro. Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt in Richtung Walsrode fort. Hinweise nimmt die Autobahnpolizei Langwedel unter Telefon 04232/945990 entgegen.

Unfall im Bremer Kreuz

Achim/Uphusen. Gegen 5:30 Uhr kollidierten am Donnerstagmorgen zwei Autofahrer im Bremer Kreuz miteinander. Ein unbekannter Fahrer eines Lkw wechselte zuvor unvermittelt im Kreuz plötzlich von der A1 in Richtung A27, um im weiteren Verlauf in Richtung Walsrode zu fahren. Ein nachfolgender Autofahrer musste stark abbremsen. Weil ein wiederum nachfolgender Autofahrer zu wenig Sicherheitsabstand hielt, fuhr er auf. Beide Autofahrer blieben unverletzt, der Sachschaden an den Pkw beträgt rund 7000 Euro. Der Lkw-Fahrer beging Unfallflucht. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 04232/945990 bei der Autobahnpolizei Langwedel zu melden.

Fahrzeugseite verschrammt

Ottersberg. Auf dem Dodenhofparkplatz wurde am Donnerstag, kurz vor 12 Uhr, ein Pkw von einem unbekannten Fahrzeugführer erheblich beschädigt. Ein 79-jähriger Fahrer eines Mitsubishis war auf dem Parkplatz unterwegs und konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen, als ein anderer Autofahrer plötzlich zurücksetzte. Der Mitsubishi wurde durch den folgenden Unfall auf der gesamten rechten Fahrzeugseite verschrammt. Der Unfallverursacher gab sich gar nicht erst zu erkennen sondern nahm die Flucht auf. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter Telefon 04205/8604 bei der Polizei Ottersberg zu melden.

Autofahrer fährt Radfahrerin an und flüchtet

Verden/Dauelsen. Ein unbekannter Autofahrer beging am Mittwoch, gegen 7 Uhr, auf der Hamburger Straße eine dreiste Unfallflucht. Eine 20-jährige Radfahrerin befuhr den rechten Radweg in Richtung Walle und überquerte bei Grünlicht den Einmündungsbereich der Neuen Schulstraße. Ein Autofahrer, der aus Richtung der Schule herannahte, missachtete das für ihn geltende Rotlicht und fuhr die Radfahrerin an. Während die junge Frau leicht verletzt stürzte, setzte der Autofahrer zurück, um anschließend in Richtung Verden zu flüchten. Bei dem Auto soll es sich um einen roten Pkw handeln. Die Polizei Verden hat die Ermittlungen aufgenommen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 04231/8060 zu melden.

Vorfahrt missachtet

Riede. Nach einer Vorfahrtsmissachtung auf der Bremer Straße prallten am Donnerstag, kurz vor 18 Uhr, zwei Autos zusammen. Ein 77-jähriger Peugeot-Fahrer bog vom Querdamm auf die L331 ein und übersah dabei offenbar eine herannahende 21-jährige Fahrerin eines Dacias. Bei der folgenden Kollision wurde niemand verletzt. An den Autos entstand erheblicher Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz