Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ flüchtige Ladendiebe ++ Einbruch in Einfamilienhaus ++ Einschleichdiebe gestellt ++ schwerer Verkehrsunfall ++ Reifenstecher ++

Landkreis Osterholz (ots) - Zum einem dreisten Ladendiebstahl kam es am Mittwoch gegen 15:00h bei einem Discounter in der Straße "Ritterskamp". Nach den bisherigen Ermittlungen betraten zunächst drei bislang unbekannte Täter (2 Männer und eine Frau) mit einem "Einkaufstrolli" den Markt und beluden den Trolli mit erheblichen Mengen Grillfleisch. Anschließend bemerkte die aufmerksame Mitarbeiterin, dass einer der Männer den Markt verließ, während die beiden anderen Personen vor der Eingangstür warteten, diese öffnet jedoch nicht nach außen. Der Mann, der zuvor den Markt verlassen hatte betrat jedoch nun den Eingangsbereich des Marktes, so dass sich die Türen öffneten und so das Pärchen aus dem Inneren des Marktes mit dem Trolli durch diese Tür flüchten konnten. Die Zeugin folgte jedoch den dreien und konnte sie auf dem Parkplatz einholen. Dort gelang es der Zeugin einem der Täter den Trolli abzunehmen, die drei Personen flüchteten weiter ohne Diebesgut. Die Polizeistation Schwanewede hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter 04209/914690.

Osterholz-Scharmbeck. Zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus kam es am Mittwoch in der Zeit von 13:00h-16:45h in der Straße "Am Weißen Sande". Hier wurde durch unbekannte Täter eine Haustür aufgehebelt und anschließend aus dem Gebäudeinneren zumindest Bargeld entwendet. Der oder die Täter verließen anschließend das Haus unerkannt. Die spezialisierte Tatortgruppe der Polizeiinspektion Verden/Osterholz hat den Einbruch aufgenommen. Der Gesamtschaden wird auf ca. 1500,- Euro geschätzt.

Schwanewede. Zwei Jugendliche wurden durch Beamte des Polizeikommissariats Osterholz zusammen mit Kollegen der Polizeistation Schwanewede am Mittwoch gegen 19:50h in der Straße "Achtern Heben" gestellt, nachdem Anwohner bemerkt hatten, dass die Jugendlichen versucht hatten, ein Wohnhaus durch die offenstehende Haustür zu betreten. Auf Ansprache durch die Anwohner flüchteten die Jugendlichen zunächst bis sie gestellt werden konnten. Diebesgut wurde nicht erlangt. Am heutigen Morgen wurde nachträglich in einem weiteren Wohnhaus in der Nachbarschaft ein zerschnittenes Fliegengitter festgestellt, das Fenster dahinter stand zum Lüften offen. Die Polizei prüft ob hier ein Tatzusammenhang besteht. Die jeweils 15-jährigen Jugendlichen aus Osterholz-Scharmbeck bzw. Schwanewede wurden nach Ende der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Osterholz-Scharmbeck. Erheblicher Sachschaden entstand am Mittwoch bei einem Verkehrsunfall gegen 15:30h an der Kreuzung "Lindenstraße/Am Weißen Sande". Eine 69-jährige Fahrzeugführerin aus Osterholz befuhr mit ihrem Pkw Mazda die Lindenstraße in Richtung Rathaus und übersah die aus der Straße "Am Weißen Sande" herannahende, bevorrechtigte 43-jährige Fahrzeugführerin ebenfalls aus Osterholz, so dass es zu einem Zusammenstoß mit ihrem Opel Corsa kam. Die Unfallverursacherin wurde durch den Aufprall leicht verletzt, der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf ca. 11.000,- Euro geschätzt.

Grasberg. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch gegen 22:00h auf der Straße "Achterdamm" in Grasberg. Nach bisherigen Ermittlungen befuhr zum Unfallzeitpunkt ein 49-jähriger den "Achterdamm" mit einem Radlader der Marke Atlas in Richtung Grasberg, als ein nachfolgender 38-jähriger Fahrzeugführer aus Grasberg mit seinem Pkw Skoda vermutlich ungebremst auf den langsam fahrenden Radlader auffuhr. Hierbei wurde der Pkw-Führer schwer und der Radladerführer leicht verletzt, am Pkw entstand erheblicher Sachschaden, dieser musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden steht noch nicht fest.

Ritterhude. Bislang unbekannte Täter beschädigten am Dienstag zwischen 21:00h und 22:00h den linken Hinterreifen eines in der "Händelstraße" geparkten Wohnmobils. Der Reifen wurde augenscheinlich mutwillig mit einem spitzen Gegenstand beschädigt worden, die Polizeistation Ritterhude hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter 04292/990760 um Hinweise. Der Schaden beläuft sich auf ca. 200,- Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Pressestelle
Boris Koch
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: