Das könnte Sie auch interessieren:

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

POL-PPWP: Wer hat den Tiguan gerammt?

Kaiserslautern (ots) - Die Polizei sucht einen Parkplatz-Rambo, der am Montagabend in der Straße "Am ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

21.07.2017 – 12:45

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++Wohn- und Geschäftshaus nach Brand evakuiert++Rentnerin bestohlen++

Landkreis Osterholz (ots)

Wohn- und Geschäftshaus nach Brand evakuiert Osterholz-Scharmbeck. Ein Schwelbrand in einem Stromverteilerkasten in einem Handyshop in der Bahnhofstraße hat am Donnerstagnachmittag für Aufregung gesorgt. Durch die starke Rauchentwicklung, die in Sekundenschnelle das gesamte Geschäft einnahm, mussten vier Bewohner der darüber befindlichen Wohnungen evakuiert werden. Zu Personenschäden kam es dabei nicht. Die Geschäftsräume sind nach dem Brand so stark in Mitleidenschaft gezogen worden, dass sie vorübergehend nicht nutzbar sind. Der Schaden dürfte sich auf mehrere tausend Euro belaufen. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Osterholz-Scharmbeck und Scharmbeckstotel waren mit 30 Einsatzkräften vor Ort. Die Bahnhofstraße musste für die Dauer der Löscharbeiten für rund eine Stunde voll gesperrt werden. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Rentnerin bestohlen Schwanewede. Eine 89-jährige Schwanewederin ist am Donnerstagmorgen in ihrem Wohnhaus bestohlen worden. Durch ein auf Kipp gestelltes Fenster verschafften sich Unbekannte Zutritt zu den Räumlichkeiten und entwendeten Goldschmuck, während sich die 89-Jährige in der Küche befand. Der Schaden ist beträchtlich. Die Polizei ermittelt wegen schweren Diebstahls und sucht nach etwaigen Zeugen. Wer am Donnerstagmorgen, zwischen 10:00 und 10:30 Uhr, im Driftweg verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat, wird gebeten, sich unter Telefon 04791/3070 an das Polizeikommissariat in Osterholz-Scharmbeck zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Pressestelle
Jürgen Menzel
Telefon: 04231/806-104 Mobil: 0152 /56 88 06 04
www.polizei-verden-osterholz.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung