Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDWO: Alsheim - 51 Jährige verstirbt an Unfallstelle

Worms (ots) - Am Sonntag, um 21:15 Uhr kam eine 51-jährige Frau in ihrem PKW auf der B9, nahe Alsheim, bei ...

FW-MG: 2 Brandereignisse am frühen Abend

Mönchengladbach, 03.06.19, 16:30 Uhr, Grunewaldstraße und 17:15 Uhr, Abteistraße (ots) - Gegen 16:30 wurde ...

POL-ME: E-Bike Fahrer nach Verkehrsunfall verstorben -Ratingen - 1906085

Mettmann (ots) - Am 16.06.2019, gegen 22.30 Uhr, befuhr ein 63-jähriger Ratinger mit seinem Pkw Daimler die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

22.03.2017 – 10:47

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ Enkeltrick scheitert ++ Unfall auf der A27 ++ Rollerfahrer leicht verletzt ++

Landkreis Verden (ots)

Enkeltrick scheitert

Verden. Die Masche des Enkeltricks ist mittlerweile den meisten bekannt: Ein unbekannter Betrüger ruft bei Senioren an, gibt sich als Enkel oder sonstiger Verwandter aus und bittet um die Überweisung von Geld, da eine akute Notlage vorliege. So geschah es am Dienstagvormittag auch einem 80-jährigen Verdener. Auch er wurde von einer Person angerufen, die sich mit dem korrekten Namen eines Enkels meldete. Er bat um Überweisung von knapp 20.000 Euro. Der Verdener fiel auf den Trick nicht hinein und machte das einzig Richtige: Auflegen und bei der Polizei Anzeige erstatten.

Unfall auf der A27

Langwedel. Am Dienstagmittag, gegen 12:15 Uhr, kam es auf der A27 nahe der Rastanlage Goldbach zu einem Verkehrsunfall. Ein Opel-Fahrer war in Richtung Verden unterwegs, als er aus unersichtlichen Gründen alleinbeteiligt zunächst gegen die Mittelschutzplanke und anschließend gegen die rechte Schutzplanke prallte. Anschließend setzte er seine Fahrt fort und beging Unfallflucht. Ein Zeuge hatte den Unfall gesehen und der Polizei mitgeteilt. Wenig später konnten die Beamten das beschädigte Fahrzeug im Verdener Stadtgebiet feststellen. Der Verdacht, für den Unfall verantwortlich zu sein, richtet sich mittlerweile gegen einen 31-jährigen Mann. Dieser ist nicht im Besitz eines Führerscheins, zudem verlief ein Drogentest bei ihm positiv. Daher leitete die Polizei Verden schließlich Strafverfahren wegen Unfallflucht, Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein.

Rollerfahrer leicht verletzt

Verden. Bei einem Verkehrsunfall auf dem Berliner Ring wurde am Dienstag, gegen 17 Uhr, ein 24-jähriger Rollerfahrer leicht verletzt. Ein 37-jähriger Mazda-Fahrer bog von der Max-Planck-Straße kommend nach links auf den Berliner Ring ab. Dabei übersah er den bevorrechtigten Zweiradfahrer, der von links herannahte. Der 24-Jährige konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und prallte gegen das Auto. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. Der Roller war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf rund 4000 Euro geschätzt. Gegen den Autofahrer leitete die Polizei Verden ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 / 56 88 06 04
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz