Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

12.11.2016 – 12:03

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Pressemitteilung der PI Verden/Osterholz vom 12.11.2016

LK Verden und LK Osterholz/Scharmbeck (ots)

Auffahrunfall.Ottersberg.Ein 50-jähriger Pkw-Fahrer aus Ottersberg befuhr am Freitag, gegen 13.40 Uhr, in Wümmingen die BAB Anschlußstelle der A 1 aus Richtung Bremen kommend und musste verkehrsbedingt an der Einmündung zur Landesstraße 155 warten. Ein dahinter fahrender 45-jähriger Pkw-Fahrer aus Ottersberg fuhr auf das wartende Fahrzeug auf. Der Fahrer des vorderen Pkw wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2000,-Euro.

Verkehrsunfall. Thedinghausen. Ein 49-jähriger Pkw-Fahrer aus Thedinghausen befuhr am Freitag, gegen 15.40 Uhr, in Thedinghausen die Landesstraße 203 und wollte nach links in die Holtorfer Dorfstraße abbiegen und musste verkehrsbedingt halten. Eine nachfolgende 40-jährige Pkw-Fahrerin aus Thedinghausen erkannte das Stehen des Pkw zu spät, bremste und lenkte nach rechts, wo der Pkw gegen einen Baum prallte. Es entstand ein Sachschaden von ca. 12500,-Euro.

Berauschten Pkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen.Verden .Am Freitag wurde gegen 11:00 Uhr eine Streifenwagenbesatzung der Autobahnpolizei Langwedel auf einen aus Tschechien stammenden VW Passat aufmerksam, der die A27 in Richtung Hannover befuhr. Der Pkw wurde in Höhe der Anschlussstelle Verden-Nord einer Kontrolle unterzogen. Dabei ergaben sich eindeutige Anzeichen einer aktuellen Drogenbeeinflussung des 29-jährigen Fahrers. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv, sodass sich der anfängliche Verdacht bestätigte. Der Fahrer musste eine Blutprobe abgeben und eine Sicherheitsleistung für das Verfahren hinterlegen. Schließlich konnte im Fahrzeug des Tschechen noch eine geringe Menge an Betäubungsmitteln gefunden und sichergestellt werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann entlassen. Die Weiterfahrt wurde dann von seinem Beifahrer übernommen.

Leichtverletzte nach Auffahrunfall auf der A1. Achim . Gegen 15:20 Uhr kam es am Freitag auf der A1 in Höhe der Anschlussstelle Achim/Uphusen zu einem Auffahrunfall. Nach bisherigen Feststellungen befuhr ein 26-jähriger Mann aus Bremen mit seinem BMW 1er die Autobahn in Richtung Hamburg, als er aufgrund einer Staubildung verkehrsbedingt stark abbremsen musste. Der dahinter in gleicher Richtung fahrende 61-jährige Mann aus Oldenburg konnte sein Wohnmobil mit Anhänger nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den BMW auf. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der BMW in die Seitenschutzplanke geschleudert. Beide Fahrzeuge wurden derart stark beschädigt, dass sie durch einen Abschleppdienst geborgen werden mussten. Beide Fahrer wurden leicht verletzt dem Krankenhaus zugeführt. Der geschätzte Sachschaden beträgt 20.000 Euro. Während der Bergungsarbeiten kam es zu einer erheblichen Staubildung auf der A1.

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person. Verden. Am Freitag, gegen 12:40 Uhr, kam es an der Einmündung Brückstraße/Reeperbahn in Verden zu einem Verkehrsunfall. Die 28-jährige Fahrerin eines VW Golf befuhr die Brückstraße stadteinwärts und beabsichtigte nach links in die Straße Reeperbahn einzubiegen. Ein 48-jähriger Fahrer eines Daimler Benz CLK befuhr zu diesem Zeitpunkt die Straße Reeperbahn in Fahrtrichtung Untere Straße und missachtete die Vorfahrt der von rechts kommenden Golf-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, durch welchen die Fahrerin des VW Golf leicht verletzt wurde. Die Polizei schätzt den entstandenden Sachschaden auf ca. 7000 Euro.

Einbrecher kommen durchs Fenster. Lilienthal. In der Zeit vom vergangenen Donnerstag bis zur Freitagnacht sind unbekannte Einbrecher in ein Einfamilienhaus im Wiesenweg in Lilienthal eingestiegen. Die Täter nutzten die Abwesenheit der Bewohner und kamen über ein Fenster in das Innere des Hauses. Hier suchten sie nach möglichen geldwerten Gegenständen. Nachdem sie etwas gefunden haben, haben sie das Haus in unbekannte Richtung verlassen. Die Polizei in Osterholz hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen die Hinweise auf den oder die Täter machen können sich mit der Polizei in Osterholz unter Tel.: 04791-3070 in Verbindung zu setzen.

Innerhalb von 23 Minuten Abwesenheit, PKW-Scheibe eingeschlagen. Worpswede. Am Freitag in der Zeit von 15.40 Uhr bis 16.03 Uhr hat ein Täter die Scheibe eines abgeparkten PKW eingeschlagen und eine Handtasche entwendet. Während der Abwesenheit der 57-jährigen Fahrzeugführerin hat ein Unbekannter die Seitenscheibe des PKW Nissan im Fritz-Overbeck-Weg eingeschlagen und die auf dem Beifahrersitz liegende Handtasche mitgenommen. Die Polizei in Osterholz bitte die Bevölkerung um Zeugenhinweise. Diese werden unter der Telefonnummer 04791-3070 entgegengenommen.

Nach Verkehrsunfall geflüchtet. Worpswede. In der Osterweder Straße beim dortigen Lebensmittelmarkt ist es bereits am Donnerstag in der Zeit von 17.30 Uhr bis 19.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen. Hier hat ein unbekannter Fahrzeugführer beim Rangieren den PKW Opel Astra einer 47-jährigen Worpswederin beschädigt und ist dann, ohne sich um den Schaden zu kümmern, von der Unfallstelle geflüchtet. Zeugen die Hinweise zu dem Verkehrsunfall geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Worpswede unter Telefon 04792-1235 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Einsatzleitstelle, PK`in Häfker
Telefon: 04231/806-212

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell