Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

11.11.2016 – 11:40

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ Autofahrer landet im Graben ++ 19-jähriger Autofahrer prallt gegen Baum ++ Feuerwehr verhindert größeren Schaden ++

Landkreis Osterholz (ots)

Autofahrer landet im Graben
Schwanewede. Ein 22-jähriger Opel-Fahrer wurde am Donnerstag, gegen 
21 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Vorbrucher Straße (K2) 
leicht verletzt. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam der 
junge Mann von der Fahrbahn ab und prallte mit dem Fahrzeugheck gegen
einen Baum. Schließlich landete das Auto in einem wasserführenden 
Graben. Der Fahranfänger konnte sich selbst aus seinem Fahrzeug, das 
mit Wasser vollgelaufen war, befreien. Mit leichten Verletzungen 
wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt rund 
8.000 Euro. Der Opel musste aus dem Graben geborgen werden.


19-jähriger Autofahrer prallt gegen Baum
Lübberstedt. Auf der Landesstraße 128 kam es am Freitag, gegen 1:30 
Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Ein 19-jähriger BMW-Fahrer war in 
Richtung Hambergen unterwegs. Als er Rehe auf der Fahrbahn sah, hat 
er das Lenkrad verrissen, sodass er von der Straße abkam und 
schließlich gegen einen Baum prallte. Die Tiere flüchteten unverletzt
vom Unfallort, der junge Mann blieb ebenfalls unverletzt. Der Pkw war
nicht mehr fahrbereit und musste daher abgeschleppt werden. Der 
Sachschaden wird auf 8.000 Euro beziffert.  


Feuerwehr verhindert größeren Schaden
Ritterhude. In einem Einfamilienhaus an der Straße An der Wallhecke 
kam es am Freitagvormittag zu einem Feuerwehreinsatz. Rund 25 
Kameraden aus Ritterhude, Ihlpohl und Platjenwerbe verhinderten durch
ihr Einschreiten Schlimmeres, indem sie frühzeitig das Ausbreiten 
eines Schwelbrandes bekämpften. Eine Bewohnerin des Hauses hatte 
zuvor bemerkt, dass es im Bereich eines Abgasrohres eines in Betrieb 
befindlichen Kamins zu einer Rauchentwicklung gekommen war. Zu einer 
Flammenbildung kam es nicht. Verletzte waren nicht zu beklagen, der 
Schaden blieb relativ gering. Die Ermittlungen zur Ursache des 
Schwelbrandes übernimmt nun das Polizeikommissariat Osterholz. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 / 56 88 06 04
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell