Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Salzsäureaustritt fordert drei Verletzte

POL-VER (ots) -

Salzsäureaustritt fordert drei Verletzte
Thedinghausen

Bei einer Firma für Straßensanierung an der Syker Straße trat heute 
morgen Salzsäure aus einem Tank aus. Gegen 7:23 Uhr ging bei der 
Polizei die Meldung bezüglich eines Lecks an einem Tank ein. Es 
handelt sich um einen 3500 Liter Tank, aus dem etwa 500 Liter 30%-ige
Salzsäure ausgetreten ist. Diese Menge wurde in einer gesetzlich 
vorgeschriebenen Auffangwanne erfasst, sodass Umweltschäden 
verhindert werden konnte.

Durch die austretenden Salzsäure wurden auch Salzsäuredämpfe 
freigesetzt. Vorsorglich wurden in den etwa 20 anliegenden Häusern 
die Bewohner aufgefordert, Fenster und Türen geschlossene zu halten 
und zunächst nicht vor die Tür zu treten. Gleichermaßen wurde die 
Mitarbeiter der zwei direkt angrenzenden Firmen evakuiert. Die Zahl 
der evakuierten Personen lag im untersten zweistelligen Bereich.

Nachdem die Feuerwehr Messungen durchgeführt hatte, stand fest, dass 
durch die Salzsäuredämpfe nur der direkte Bereich um den Tank 
betroffen war. Eine unmittelbare Gefahr für die Anwohner und die 
Mitarbeiter der angrenzenden Firmen bestand zu keinem Zeitpunkt.

Im direkten Einsatzzeitraum wurden zwei Personen zur Beobachtung in 
ein Bremer Krankenhaus gebracht. Sie befanden sich im direkten Umfeld
der Leckage und versuchten dort den Fehler zu beheben. Zum 
Einsatzende erschien eine dritte Person, die sich im Laufe des Tages 
auf Montage befand, aber zuvor auch im direkten Umfeld der Leckage 
aufhältlich war. Auch dieser Mann wurde vorsorglich zur Beobachtung 
in das Krankenhaus gebracht. Alle drei Männer sind Arbeiter der 
betroffenen Firma.

Nach ersten Erkenntnissen könnte bei der Installation einer neuen 
Pumpe an dem Tank eine Schraube, die einen Flansch mit der Pumpe 
verbindet, nicht sachgerecht angezogen worden sein. Die Polizei hat 
Ermittlungen wegen Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung 
aufgenommen. 

Die Halle wurde zunächst gesperrt, da die Salzsäuredämpfe sich auf 
Gegenständen niederschlagen haben. Dieser Niederschlag muss durch 
eine Spezialfirma entfernt werden. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
PHK Marcus Neumann
Telefon: 04231/806-258

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: