Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

15.01.2016 – 13:17

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++Firmenräume durchsucht++Baustellen von Metalldieben heimgesucht++Mit Gullydeckel Autoscheibe eingeworfen++Ermittlungen nach Autoaufbruch++Reifensatz verschwunden++Unfallverursacher flüchtete++

Landkreis Verden (ots)

Firmenräume durchsucht
Verden. Bislang unbekannte Täter sind am Donnerstagabend in ein 
Firmengebäude in der Marie-Curie-Straße gewaltsam eingedrungen und 
haben nach vorhandenen Wertgegenständen gesucht. Gestohlen wurde 
nichts. Dennoch entstand durch das Einschlagen einer Scheibe ein 
Schaden. Die Polizei ermittelt wegen schweren Diebstahls und sucht 
nach etwaigen Zeugen, die zwischen 21:30 Uhr und 23:15 Uhr 
verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Industriegebiet beobachtet 
haben. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Verden/Osterholz unter 
Telefon 04231/8060 entgegen.

Baustellen von Metalldieben heimgesucht
Verden. Mindestens zwei Baustellen im Stadtgebiet sind in dieser 
Woche von bislang unbekannten Metalldieben heimgesucht worden. Die 
Täter stahlen in beiden Fällen Starkstromkabel, aus denen sie das 
Metall herausziehen und verkaufen. Die Polizei ermittelt in beiden 
Fällen wegen schweren Diebstahls und schließt einen Zusammenhang 
zwischen beiden Taten nicht aus. Zeugenhinweise nimmt die 
Polizeiinspektion Verden/Osterholz unter Telefon 04231/8060 entgegen.

Mit Gullydeckel Autoscheibe eingeworfen
Dörverden. Einen auf dem Fahrersitz stehender Pilotenkoffer mit 
Tablet-PC, Navigationsgerät und weiteren Gegenständen hat am 
Mittwochabend oder in der Nacht zu Donnerstag die Aufmerksamkeit von 
bislang unbekannten Dieben auf sich gezogen. Mit Hilfe eines 
Gullydeckels warfen sie die Seitenscheibe des in der 
John-F.-Kennedy-Straße abgestellten Mazda ein und nahmen den 
Pilotenkoffer samt Inhalt mit. Die Polizei ermittelt wegen schweren 
Diebstahls und bittet etwaige Zeugen, sich unter Telefon 04234/1325 
oder 04231/8060 zu melden. 

Ermittlungen nach Autoaufbruch
Achim. Ermittlungen wegen schweren Diebstahls hat die Achimer Polizei
nach einem Autoaufbruch an der Einmündung 
Friedrichstraße/Kastanienstraße aufgenommen. Donnerstagnachmittag 
hatte ein bislang unbekannter Täter die Seitenscheibe der 
Beifahrertür eingeschlagen und aus dem Innenraum eine Arbeitstasche 
samt Inhalt gestohlen. Der Schaden wird mit rund 500 Euro angegeben. 
Zeugenhinweise nimmt die Achimer Polizei unter Telefon 04202/9960 
entgegen.

Reifensatz verschwunden
Achim. Von einem 2er-BMW, der auf dem Gelände eines Autohauses an der
Bremer Straße zum Verkauf steht, haben Unbekannte alle vier Reifen 
abgebaut und gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf circa 2.500 
Euro. Die Polizei ermittelt wegen schweren Diebstahls. Zeugenhinweise
nimmt das Polizeikommissariat in Achim unter Telefon 04202/9960 
entgegen. 

Unfallverursacher flüchtete
Ottersberg. Ermittlungen wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht
hat die Polizei gegen den bislang noch unbekannten Fahrzeugführer 
eines in Bremen zugelassenen Pkw eingeleitet, dessen Fahrer oder 
Fahrerin am Donnerstagnachmittag gegen 16:40 Uhr unter Missachtung 
der Vorfahrt von der Kreisstraße aus Richtung Grasdorf kommend in 
Richtung Posthausen abgebogen ist. Dadurch wurde ein 18-jähriger 
Fahranfänger, der von Völkersen aus ebenfalls in Richtung  Posthausen
fuhr, zu einem Ausweichmanöver gezwungen. Der junge Dörverdener 
lenkte sein Fahrzeug nach rechts, überfuhr einen Leitpfosten und 
stieß dann gegen einen Wegweiser. Dadurch entstand ein Schaden in 
Höhe von mindestens 1.000 Euro. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne
sich um den von ihm verursachten Schaden zu kümmern. Zeugenhinweise 
nimmt die Polizeistation in Ottersberg unter Telefon 04205/8604 
entgegen.  

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Pressestelle
Jürgen Menzel
Telefon: 04231/806-104 Mobil: 0152 /56 88 06 04

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz