Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-STD: Sattelzug kommt von der Straße ab und stürzt um - langwierige Bergung führt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen

Stade (ots) - Am heutigen Vormittag ist gegen 10:30 h auf der Kreisstraße 26 zwischen Dammhausen und der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

29.12.2015 – 11:18

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ Unfallzeugen gesucht ++ Auto gestreift und weitergefahren ++

Landkreis Osterholz (ots)

Unfallzeugen gesucht
Ritterhude. Unklar ist der Hergang eines Verkehrsunfalls zwischen 
einer Autofahrerin und zwei bislang unbekannten Fußgängern am 
Sonntag, gegen 14:30 Uhr, auf der Straße Vor Vierhausen. Die 
38-jährige Autofahrerin war in Richtung B 74 unterwegs. Als sie nach 
rechts in die Straße Hüderbeek (B74) abbiegen wollte, kam es zu dem 
angeblichen leichten Zusammenstoß zwischen dem Auto und den zwei 
Männern, den die Frau jedoch nicht bemerkt hat. Beide Fußgänger 
klagten der Autofahrerin gegenüber über Schmerzen, wollten aber keine
Polizei rufen. Nachdem sich die Beteiligten getrennt hatten, 
verständigte die Autofahrerin die Polizei, die die Fußgänger 
allerdings nicht mehr auffinden konnten. Mögliche Zeugen, die den 
Vorfall zwischen der Autofahrerin und den zwei dunkelhäutigen Männern
gesehen haben, werden gebeten, sich unter Telefon 04292/990760 bei 
der Polizeistation Ritterhude zu melden.


Auto gestreift und weitergefahren
Osterholz-Scharmbeck. Am Montag streifte ein unbekannter 
Fahrzeugführer einen VW, der zwischen 12 Uhr und 15 Uhr an der 
Westerbecker Straße geparkt war. Der VW wurde dabei linksseitig 
erheblich beschädigt. Weil der Unfallverursacher weiterfuhr, 
ermittelt nun die Polizei Osterholz wegen Unfallflucht. Mögliche 
Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 04791/3070 zu melden. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 / 56 88 06 04
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz