Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

10.12.2015 – 12:06

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ Trickdiebe mit "Rauchmeldermasche" ++ Taschenuhr entwendet ++ Einbruch in Postgebäude ++ Autofahrer übersehen ++ Alkoholisiert verunfallt ++ ++

Landkreis Verden (ots)

Trickdiebe mit "Rauchmeldermasche"
Achim. Trickdiebe wenden immer neue Maschen an, um in die Wohnung 
ihrer Opfer zu gelangen. Am Mittwochvormittag klingelten zwei Männer 
bei einer älteren Dame, die an der Langenstraße wohnt. Die Frau 
gewährte den Unbekannten Einlass, nachdem sie ihr für wenig Geld 
Rauchmelder verkaufen und anbauen wollten. Während des Gesprächs in 
der Wohnung nutzte einer der Täter die Gelegenheit aus und entwendete
eine Geldkassette mit Bargeld. Mit dem erbeuteten Diebesgut liefen 
die Unbekannten fluchtartig davon. Einen Rauchmelder ließen sie dabei
natürlich nicht zurück. Die Polizei Achim hat die Ermittlungen 
aufgenommen. Hinweise von möglichen Zeugen werden unter Telefon 
04202/9960 entgegengenommen. Die Beamten bitten zudem ausdrücklich 
darum: Lassen Sie grundsätzlich keine Fremden in die Wohnung. Lassen 
Sie nur Handwerker in Ihre Wohnung, die Sie selbst bestellt haben 
oder die von der Hausverwaltung angekündigt worden sind.


Taschenuhr entwendet
Achim. Unbekannte Täter warfen am Mittwoch, zwischen 19:30 Uhr und 22
Uhr, eine Fensterscheibe eines Einfamilienhauses an der Asmusstraße 
ein. Anschließend stiegen sie in das Haus ein, wo sie eine Taschenuhr
und Schmuck entwendeten. Das Polizeikommissariat  Achim ermittelt 
wegen schweren Diebstahls.


Einbruch in Postgebäude
Achim. In das Postgebäude an der Straße Zum Achimer Bahnhof drangen 
in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch unbekannte Täter ein. Sie 
hebelten ein Fenster auf und durchsuchten die Räumlichkeiten nach 
Wertgegenständen ab. Ob sie Beute machten, ist derzeit unbekannt. Die
Polizei Achim hat die Ermittlungen aufgenommen.


Autofahrer übersehen
Verden. Am Mittwoch, gegen 9:30 Uhr, kam es auf der A27 zu einem 
Zusammenstoß zwischen einem Sattelzug und einem Pkw. Ein 67-jähriger 
Fahrer eines Volvos war auf der linken Spur in Richtung Bremer Kreuz 
unterwegs, als nahe der Anschlussstelle Verden-Nord ein Sattelzug vom
rechten auf den linken Fahrstreifen wechselte. Es kam zum 
Zusammenprall der Fahrzeuge, bei dem ein Schaden von rund 15.000 Euro
entstand. Der Autofahrer blieb wie der 31-jährige Mann am Steuer des 
Lkw unverletzt. 


Alkoholisiert verunfallt 
Achim. Alkoholisiert war ein 43-jähriger Autofahrer, der am Mittwoch,
gegen 12:30 Uhr auf der Straße Am Werder einen Unfall verursachte. 
Der Mann war mit einem Audi in Richtung Bierdener Dorfstraße 
unterwegs, als er plötzlich nach rechts von der Straße abkam und 
gegen einen Baum fuhr. Der 43-Jährige blieb unverletzt, am Auto und 
am Baum entstand geringer Sachschaden. Die Beamten der Polizei Achim 
stellten während der Unfallaufnahme fest, dass der Unfallfahrer 
alkoholisiert war. 1,7 Promille zeigte ein vorläufiger Test an. Gegen
den Mann leitete die Polizei ein Strafverfahren wegen Gefährdung des 
Straßenverkehrs ein. Er musste seinen Führerschein sofort abgeben. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 / 56 88 06 04
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz