Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW-MG: Verkehrsunfall

Mönchengladbach-Wickrath, 06.05.2019, 07:19 Uhr, Hochstadenstraße (ots) - Um 07:19 Uhr ereignete sich ein ...

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

03.12.2015 – 13:39

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ Schwerer Unfall auf der A 27 ++

Landkreis Verden (ots)

Schwerer Unfall auf der A 27
Achim/Langwedel. Schwere Folgen hatte ein Auffahrunfall am 
Donnerstag, gegen 8:20 Uhr, auf der A27. Ein 69-jähriger Kia-Fahrer 
befuhr die A27 in Richtung Hannover. Aufgrund einer Wanderbaustelle 
war die rechte Fahrspur zwischen den Anschlussstellen Achim-Ost und 
Langwedel gesperrt, sodass sich es hier zu einem Stau kam und der 
69-Jährige abbremsen musste. Eine nachfolgende 47-jährige Fahrerin 
eines Fiat bremste ebenfalls ab und kam rechtzeitig zum Stehen. Zu 
spät gebremst hat ein nachfolgender 49-jähriger Fahrer eines Nissan, 
der auf den Fiat auffuhr und diesen wiederum auf den Kia schob. 
Infolge des heftigen Aufpralls prallte der Kia gegen die 
Mittelschutzplanke. An dem Fiat und dem Nissan entstanden 
Totalschäden. Der Unfallverursacher sowie die Frau im Fiat erlitten 
schwere Verletzungen, der Mann im Kia sowie seine Beifahrerin wurden 
leicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf rund 20.000 Euro 
geschätzt. Am Unfallort waren an den Rettungs- und bergungsarbeiten 
neben der Autobahnpolizei Langwedel und dem Rettungsdienst zudem die 
Feuerwehr mit rund 20 Einsatzkräften und ein Rettungshubschrauber, 
der die Fiat-Fahrerin abtransportierte, beteiligt. Die Sperrung der 
Autobahn wurde am frühen Nachmittag aufgehoben. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 / 56 88 06 04
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz