Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

POL-PDKL: A6/Kaiserslautern, Eigenwillig beleuchteter Sattelzug

Kaiserslautern (ots) - Beamte der Autobahnpolizei Kaiserslautern kontrollierten am Montagmorgen auf der A6 ...

29.09.2015 – 13:54

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Verkehrsunfall zwischen zwei LKW und Folgeunfall

POL-VER (ots)

Verden

Auf der Autobahn 27 kam es im zähflüssigen Verkehr in Höhe der Anschlussstelle Verden-Nord zu einem Auffahrunfall. Gegen 9:40 Uhr übersieht der 42-jährige Fahrer eines Lkw aus Norderstedt den vor ihm haltenden Lkw eines 35-jährigen Mannes aus Rotenburg. Beim Versuch den Zusammenstoß zu verhindern, wechselt der 42-Jährige auf die Überholspur. Die Kollision konnte jedoch nicht verhindert werden. Nach dem Aufprall blieb der Verursacher mit seinem Sattelzug auf dem Haupt- und Überholfahrstreifen zum Stehen.

Durch den Zusammenprall verliert der Unfallverursacher erhebliche Mengen Öl, die durch den vorbeifahrenden Verkehr auf der Fahrbahn verteilt werden. Um dies zu unterbinden, wurde die Fahrbahn voll gesperrt.

Noch vor Eintreffen der Einsatz- und Rettungskräfte kommt es zu einer weiteren Kollision am Stauende. Etwa 250m hinter dem ersten Unfall, übersieht der 47-jährige Fahrer eines Audi das Stauende und prallt auf Grund seiner Unachtsamkeit auf den Pkw einer 73-jährigen Frau. Durch die Wucht des Aufpralls wird deren Pkw auf ein weiteres Auto geschoben. Die 73-Jährige wurde durch den Zusammenstoß in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Rettungskräfte der Feuerwehr befreit.

Da das Verletzungsmuster zunächst unklar war, wurde auch der Rettungshubschrauber Christoph Weser angefordert und landete auf der A27.

Glücklicherweise waren die Verletzungen sowohl bei der 73-jährigen Frau als auch beim Unfallverursacher nur leicht. Beide wurden in die Aller-Weser-Klinik zur weiteren Behandlung verbracht.

Insgesamt entstand ein geschätzter Sachschaden von 70.000 Euro. Der Verursacher-Lkw und zwei der drei Pkw waren nicht mehr fahrbereit. Nach Ende der Aufräum- und Reinigungsarbeiten konnte die A27 gegen 13:40 Uhr für den Verkehr wieder freigegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
PHK Marcus Neumann
Telefon: 04231/806-258

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz