Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Gymnasium Ottersberg und Polizei stärken Schüler "WIR sind stark" gegen Mobbing und für Zivilcourage

Schüler der 6b eingebunden in eine Gruppenübung

POL-VER (ots) - Gymnasium Ottersberg und Polizei stärken Schüler "WIR sind stark" gegen Mobbing und für Zivilcourage

Ottersberg.

Am Mittwoch fiel der Startschuss für das Präventionsprogramm "WIR sind stark". Künftig werden alle 6. Klassen des Gymnasiums Ottersberg dieses Programm der Polizei absolvieren. In 2 Tagen lernen die Kinder viel über Gewalt und trainieren ihr Verhalten in Gefahrensituationen. Sie stärken aber auch den Zusammenhalt in der Klasse sowie ihr eigenes Selbstvertrauen und entwickeln damit den besten Schutz gegen Mobbing und andere Gewalt.

Die Klasse 6b ist noch recht schüchtern, als sie am Mittwoch das Jugendkulturhaus in Ottersberg betritt. Ihre Lehrerin Jutta Pries hatte von dem Polizeikurs "WIR sind stark" gehört und für die Einführung in der Schule gesorgt. Sie wird künftig mit der Polizei die Durchführung des Kurses übernehmen. Diesen ersten Durchgang genießt sie aber als Zuschauerin und erlebt, wie die Kinder sofort engagiert mitarbeiten.

Zwei Tage lang werden verschiedene Übungen oder Rollenspiele gemacht und anschließend besprochen. Weil es Spaß macht wird viel gelacht, aber manchmal werden die Kinder auch sehr ruhig und nachdenklich. Bei der Mobbingübung spüren alle, wie belastend die Situation für die beiden freiwilligen Darsteller wirkt. Mit Trost und Zuspruch werden beide von der Klasse aufgefangen. Genau das ist auch eines der Ziele des Programms, dass die Kinder aufeinander achten und sich füreinander einsetzen.

Wie man sich in der Klasse aber auch in verschiedenen Gefahrensituationen einsetzt, dafür haben die beiden Polizisten Axel Prigge und Heino Vajen jede Menge konkrete Tipps parat. Besonders praktisch finden viele Schüler die "drei L". Sie kannten schon vorher alle das Bauchgefühl, das einem sagt, dass es jetzt gefährlich werden könnte. Mit den "drei L" wissen sie aber jetzt darauf zu reagieren, nämlich sich so schnell wie möglich zu Leuten und ins Licht zu begeben und gegebenenfalls Lärm zu machen.

Nach der gespielten Busfahrt ist für mehrere Kinder klar, zukünftig lieber in der Nähe des Busfahrers Platz zu nehmen oder sich einfach umzusetzen, wenn die Sitznachbarn einem nicht geheuer sind.

Am Ende der zwei Tage WIR sind stark freuten sich die meisten Kinder über den gewachsenen Zusammenhalt und die bessere Klassengemeinschaft. Vielen war aber auch bewusst geworden, wie sehr der Umgang miteinander dies beeinflusst. Und so gab es auch viel Lob für einander, weil es an den beiden Tagen so gut wie keine herabwürdigenden Kommentare gegeben habe. Das dickste Lob gab es aber von der Klassenlehrerin Jutta Pries: "Ich bin sehr stolz auf euch, weil ihr euch hier so als Gemeinschaft präsentiert."

Informationen zu dem Präventionsprogramm "WIR sind stark" erhalten Sie beim Präventionsteam der Polizeiinspektion Verden/Osterholz telefonisch unter 04231/806107 oder per Email an praevention@pi-ver.polizei.niedersachsen.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
PHK Marcus Neumann
Telefon: 04231/806-258

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: