Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Verden / Osterholz mehr verpassen.

20.09.2015 – 15:03

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Pressemeldung der Polizeiinspektion Verden/OSterholz vom 20.09.2015

LAndkreise Verden und Osterholz-Scharmbeck (ots)

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Verden/Osterholz vom 20.09.2015

Landkreis Verden:

**Pkw überschlägt sich mehrfach** -Langwedel- Am Samstag kam es gegen 17:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Weserstraße (K9) zwischen Daverden und Intschede. Eine 18-Jährige Fahranfängerin war mit einem Renault Kombi auf dem Weg nach Intschede, als sie in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abkam, gegen einen Begrenzunggsstein prallte und sich dann mehrfach mit dem Fahrzeug überschlug. Der Renault kam auf einer angrenzenden Weide auf dem Dach zum Liegen. Die Fahranfängerin konnte sich dann selber aus dem Fahrzeug befreien und erlitt lediglich leichte Verletzungen an einer Hand. Zeugenangaben zufolge war die Fahranfängerin offensichtlich zu schnell in die Kurve gefahren und daher von der Fahrbahn abgekommen. Bei dem Unfall entstand leichter Sachschaden an einem Leitpfosten und einem Weidezaun. An dem Pkw der Unfallbeteiligten entstand Totalschaden.

**Angetrunkener Radfahrer fährt in Kinderwagen** -Verden- Am Samstagabend gegen 20:20 Uhr, kam es zu einem Unfall zwischen einem 42-jährigen Radfahrer und einer 27-jährigen Fußgängerin mit einem Kinderbuggy. Der Fahrradfahrer war mit seinem unbeleuchteten Fahrrad an der Hamburger Straße (B215) auf dem Fuß- und Radweg von Verden in Richtung Walle unterwegs. In Höhe der Anschlussstelle Verden-Nord übersah der Radfahrer eine, auf dem Fußweg befindliche Frau, welche einen Buggy mit einem 2-jährigen Kind schob. Bei dem Zusammenstoß wurde die Frau leicht verletzt. Das 2-jährige Kind blieb unverletzt. An dem Fahrrad und dem Kinderbuggy entstand Sachschaden. Während der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrradfahrer alkoholisiert war. Zur Durchführung weiterer polizeilicher Maßnahmen wurde der Radfahrer kurzzeitig mit auf die Polizeiwache genommen.

**Schlägerei vor dem Dröönland** -Achim- Am Sonntagmorgen um 02:25 Uhr kommt es vor dem "Dröönland" in Achim zu einem Handgemenge, an dem mehrere Personen beteiligt sind. In dem Gerangel schlägt eine bislang unbekannte Person einem 28jährigen mit einer Glasflasche auf den Kopf. Dieser trägt eine Kopfplatzwunde davon und muss im Krankenhaus in Achim behandelt werden. Zeugen der Schlägerei werden gebeten, sich bei der Polizei Achim unter 04202/996117 zu melden.

**Ladendiebstahl in Ottersberg-Posthausen** In einem Kaufhaus in Posthausen konnten am Samstag gegen 17:10 Uhr zwei Personen durch Kaufhausdetektive festgestellt werden, die Waren in ihre Handtasche gesteckt haben, um diese, ohne sie zu bezahlen, zu ihrem Pkw zu verbringen. Diesen Vorgang haben die Beiden mehrfach wiederholt. Die beiden Personen im Alter zwischen 35 und 42 Jahren aus Elmshorn wurden von den Kaufhausdetektiven festgehalten und der Polizei übergeben. Sie wurden nach der Personalienfeststellung entlassen. Sie erwarten nun ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahls.

**Trunkenheitsfahrt mit versuchter Flucht vor der Polizei** -Achim- Durch Zeugen wurde am Samstag gegen 21:00 Uhr ein 56jähriger Göttinger gemeldet, der seinen Pkw sehr unsicher führte. Auf die Haltesignale einer Funkstreifenbesatzung der Achimer Polizei reagierte der Fahrzeugführer nicht und versuchte zu flüchten. Der Pkw konnte auf der A 27 schließlich gestoppt werden. Der Fahrzeugführer stand augenscheinlich unter Alkoholeinfluss. Im Rahmen der Verkehrskontrolle wurde im Fahrzeug eine Schreckschußwaffe gefunden. Bei dem Fahrzeugführer wurde eine Blutentnahme durchgeführt und dessen Führerschein beschlagnahmt. Des Weiteren wurden Strafverfahren wegen der Trunkenheit im Verkehr und des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

**Verkehrsunfallflucht in Ottersberg** Auf dem Parkplatz des Genießermarktes Dodenhof ist es am Samstag in der Zeit von 09:45 bis 13:20 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Vermutlich fuhr ein unbekannter Pkw beim Ein- oder Ausparken gegen einen geparkten Pkw und verursachte einen Sachschaden. Anschließend entfernte sich dieser, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Ottersberg unter 04205/8604 zu melden.

Landkreis Osterholz:

**Diebstähle von Portemonnaies** -Schwanewede- In Schwanewede wurden im Bereich Blumenthaler Straße und Heidkamp am Samstag gegen 10.45 Uhr, in zwei Supermärkten Portemonnaies entwendet. Jeweils während die beiden Geschädigten einen kurzen Moment unachtsam waren, wurden die Portemonnaies aus Taschen entwendet, welche zeitweilig unbeobachtet in den Einkaufswagen zurückgelassen wurden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Schwanewede, Tel.: 04209/914690, oder dem Polizeikommissariat Osterholz-Scharmbeck, Tel.: 04791/ 3070, zu melden.

**Verkehrsunfallflucht** -Schwanewede- Am Freitag, 18.09.2015, kam es in der Zeit zwischen 18.45 Uhr und 19.20 Uhr, in der Humboldstraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein unbekanntes Fahrzeug streifte beim Vorbeifahren einen ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten, blauen VW Golf Plus. Anschließend entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. An dem geparkten Pkw entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Zeugen, die Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug oder Fahrzeugführer geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Schwanewede, Tel.: 04209/914690, oder dem Polizeikommissariat Osterholz-Scharmbeck, Tel.: 04791/ 3070, zu melden.

Rückfragen bitte an:


Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Einsatzleitstelle
Telefon: 04231/806-212

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz