Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Keine Meldung von Polizeiinspektion Verden / Osterholz mehr verpassen.

26.07.2015 – 10:45

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Pressemitteilung vom 26.07.2015

PI Verden / Osterholz (ots)

Pressemeldung vom 26.07.2015

Bereich Verden

1. Einbruchdiebstahl

In den Abendstunden des vergangenen Samstags kam es in der Memelstraße in Verden zu einem Einbruchdiebstahl. Ein unbekannter Täter zerstörte das rückwärtige Fenster eines Einfamilienhauses mit einem Stein, um es anschließend öffnen zu können. Nachdem mehrere Räume durchsucht wurden, entwedete der Täter Schmuck, Bargeld und ein Notebook.

2. Verkehrsunfallflucht auf Parkplatz

Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Samstagvormittag zwischen 09:30 Uhr und 10:00 Uhr einen ordnungsgemäß geparkten VW Golf (silbern) auf dem Parkplatz des REWE-Marktes (Im Ohrt, Verden), ohne für den entstandenen Schaden aufzukommen. Nach der Schadensverursachung am hinteren, linken Stoßfänger entfernte sich der Fahrzeugführer. Zeugen dieses Vorfalls mögen sich bitte bei der Polizei in Verden unter 04231-8060 melden.

3. Schwer verletzter Mofa-Fahrer

Großes Glück hatte ein 61-jähriger Mofa-Fahrer am Samstagmorgen gegen 07:00 Uhr, als er mit seinem gedrosselten Roller (25 km/h) auf der B 215 von Dörverden nach Verden unterwegs war. Kurz vor dem Ortseingang Hönisch wurde er von einem von hinten herannahenden Kleintransporter erfasst, da der 19-jährige Fahrzeugführer am Steuer einschlief. Der 61-jährige Mann schlug auf die Motorhaube/Windschutzscheibe des Transporters auf und stürzte anschließend. Durch den Zusammenstoß wurde er schwer, aber nicht lebensbedrohlich, verletzt. Der 19-jährige Unfallverursacher muss nun mit einem Strafverfahren rechnen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

4. Zehn Multivans aufgebrochen

In der Nacht von Freitag auf Samstag schlugen unbekannte Täter beim Nutzfahrzeugzentrum Finkenberg in der Max-Planck-Straße in Verden die Scheiben ganzer zehn VW Multivans (T5 und T6) ein und entwendeten Lenkräder, Navigationsgeräte und Xenonscheinwerfer. Der Gesamtschaden wird auf ca. 80.000 EUR geschätzt. Personen die diesbezüglich verdächtige Beobachtungen gemacht haben, mögen sich bitte bei der Polizei Verden unter 04231-8060 melden.

5. Mit 0,7 Promille unterwegs

Eine Streifenwagenbesatzung der Autobahnpolizei Langwedel hat am 25.07. gegen 11.50 Uhr eine Fahrzeugkontrolle eines PKW Citröen in der Waller Straße in Langwedel durchgeführt. Bei dem 60-jährigen Fahrer konnten die Beamten Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,7 Promille. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und gegen ihn wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Ihn erwartet nun ein empfindliches Bußgeld und ein mehrmonatiges Fahrverbot.

Bereich Achim

keine presserelevanten Ereignisse!

Bereich Osterholz

1. Körperverletzung/gef. Körperverletzung

Worpswede. Am Samstag, 25.07.2015, gegen 23.50 Uhr, kam es bei der "Weyerberger Nacht", Bergedorfer Straße, zu einer Auseinandersetzung zwischen Mitarbeiter der Security und zwei Bremern. Die Bremer wurden verletzt. Die Ermittlungen dauern an.

2. Körperverletzung/Bedrohung

Ritterhude. Am Sonntag, 26.07.2015, 00.15 Uhr, kam es an einer Diskothek an der Ihlpohler Heerstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 30-jährigen Polen und einem 18-jährigen aus Bremen. Der 30-jährige soll den 18-jährigen grundlos gewürgt haben. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme wurden die Türsteher der Diskothek von zwei Männern (24 und 36 Jahre, aus Bremen) bedroht und beleidigt. Auch hier laufen die Ermittlungen.

3. Versuchter Wohnungseinbruchdiebstahl

Ritterhude. Am Samstag, 25.07.2015, gegen 23.45 Uhr, bemerkten die Bewohnerin eines Einfamilienhauses am Rosenhügel zwei Personen auf ihrem Grundstück. Als der Ehemann rausging, flüchteten zwei Männer. Einen der Männer konnte der Ehemann stellen und bis zum Eintreffen der Polizei vor Ort festhalten. Der zweite Täter konnte flüchten. Der festgehaltene Bremer wurde der Dienststelle in Osterholz-Scharmbeck zugeführt und nach erfolgter Personalienfeststellung entlassen. Um 01.25 Uhr ging der Bewegungsmelder im Garten der Geschädigten an. Bei der Nachschau wurde im Garten ein Rucksack aufgefunden. In dem Rucksack befanden sich div. Werkzeuge und Schmuck. Vermutlich wurde der Rucksack durch die Täter bei der Flucht zurückgelassen.

4. Verkehrsunfallflucht

Schwanewede. Am Samstag, 25.07.2015, zwischen 10.45 Uhr und 11.06 Uhr, kam es auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Straße Ritterkamp zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines bislang unbekannten Fahrzeuges beschädigte vermutlich beim Ausparken einen ordnungsgemäß geparkten Pkw, BMW Z4, einer 54-jährigen aus Schwanewede. Am Pkw der Schwanewederin entstand Sachschaden in vierstelliger Höhe. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Wer Hinweise auf den Verursacher geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeistation Schwanewede, Tel.: 04209/914690, oder der Polizei Osterholz-Scharmbeck, Tel.: 04791/3070, zu melden.

5. Verkehrsunfall

Osterholz-Scharmbeck. Am Samstag, 25.07.2015, 16.05 Uhr, befuhr ein 22-jähriger aus Osterholz-Scharmbeck mit seinem BMW 320i die Abfahrt Buschhausen der B74. Offensichtl auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit kam er auf der regennassen Fahrbahn nach rechts von der Straße ab und rutschte mit seinem Pkw in den Graben. Ein Teil der Berme wurde dadurch beschädigt. Am Pkw einstand ein Schaden in vierstelliger Höhe. Der 22-jährige Fahrer und sein 17-jähriger Beifahrer blieben unverletzt.

6. Verkehrsunfallflucht

Axstedt. Eine 43-jährige aus Axstedt stellte am Samstag, 25.07.2015, um 23.15 Uhr, ihren Pkw, Ford Ka, in der Schulstraße auf einem Parkstreifen ab. Als sie um 23.25 Uhr, wieder zu ihrem Pkw kam, stellt sie fest, dass ein anderer Pkw gegen ihre Fahrzeugfront gefahren ist. Der Beifahrer des verursachenden Pkw soll noch ausgestiegen sein und sich den Schaden angeguckt haben. Trotzdem entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Am Pkw der Axstedterin entstand Sachschaden. Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Hambergen, Tel.: 04793/2386, oder der Polizei Osterholz-Scharmbeck, Tel.: 04791/3070, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Einsatzleitstelle
Telefon: 04231/806-212

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz