Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ 15 Personen nach beschädigter Gasleitung evakuiert ++

Landkreis Verden (ots) -

15 Personen nach beschädigter Gasleitung evakuiert
Thedinghausen/Dibbersen. Ein bei Erdarbeiten entstandenes Gasleck 
führte am Dienstagnachmittag zu einem Großaufgebot an Einsatzkräften 
in Dibbersen. Bei Baggerarbeiten wurde gegen 14:40 Uhr eine 
Gasleitung an der Straße Wesermarschdamm aufgerissen. Sofort konnte 
man an der Baustelle ausströmendes Gas wahrnehmen, woraufhin 
Feuerwehr und Polizei informiert wurden. Ein Großaufgebot an 
Polizisten, rund 130 Feuerwehrleute und Mitarbeiter der 
Straßenmeisterei sperrten umgehend die Straße Wesermarschdamm sowie 
die Dibberser Dorstraße für den Verkehr und evakuierten rund 15 
Bewohner aus vier Häusern, die in einer Firmenhalle im Ort 
untergebracht und betreut wurden. Der zuständige Energieversorger aus
Bremen hatte es gemeinsam mit der Feuerwehr nicht leicht, die Leitung
zügig abzudichten. Da es sich um eine Ringleitung handelte, musste 
die Gasleitung an zwei Stellen freigelegt werden, um hier 
Spezialquetschen anzubringen. Gegen 17 Uhr konnte die Einsatzleitung 
schließlich melden, dass das Leck geschlossen war. Verletzt wurde bei
dem Einsatz glücklicherweise niemand, trotzdem hielten sich während 
der gesamten Zeit mehrere Rettungswagen und ein Notarzt am Einsatzort
auf. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 / 56 88 06 04
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: