Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Presseinformation vom 20.12.2014

Polizeiinspektion Verden/Osterholz (ots) - .....

LANDKREIS VERDEN:

GEGEN STRASSENBAUM

Langwedel -

Am Freitag, 19.12.14, kurz nach 12 Uhr, befuhr ein 66jähriger mit seinem Pkw die Weserstrasse (K9) zwischen Kanal und Weserwehr in Richtung Intschede. Beim Durchfahren einer Rechtskurve geriet er mit seinem Toyota Corolla ins Schleudern, kam nach rechts von der Strasse ab und prallte schliesslich mit der Beifahrerseite gegen einen Strassenbaum. Nach erster Einschätzung der Polizei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10 000,- Euro. (hau)

Pressemitteilung der Autobahnpolizei Langwedel vom 19./20.12.2014

Alkoholisiert am Steuer

Zeit: Freitag, 19.12.2014, 23:30 Uhr Ort: Achim, A1, Rtg. Osnabrück, AS-Uphusen

Der Besuch einer Weihnachtsfeier kommt einem 41 Jahre alten Mann aus Weyhe nun teuer zu stehen. Der Mann setzte sich ans Steuer seines Mercedes und befuhr die A1 in Richtung Osnabrück. Aufgrund seiner auffälligen Fahrweise wurde er an der Anschlussstelle Uphusen/Mahndorf überprüft. Da den eingesetzten Beamten neben der Fahrweise auch der deutlich schwankende Gang auffiel, wurde eine Atemalkoholkontrolle durchgeführt. Diese ergab einen Wert von 1,59 Promille. Dem Mann drohen nun mehrere Monate Fahrverbot, sowie eine empfindliche Geldstrafe. Seinen Führerschein musste er an Ort und Stelle abgeben.

Böhm, PK

Pressemeldung des PK Achim vom 20.12.14

Kriminalitätsgeschehen

Achim In der Nacht zu Samstag gelangt ein unbekannter Täter durch Aufhebeln und Auftreten in das Zimmer eines Hotels in Uphusen. Nach Einstieg wird das Zimmer komplett durchwühlt. Anschließend verläßt der unbekannte Täter wieder das Zimmer durch das Fenster, ohne Diebesgut mitgenommen zu haben.

Achim Am Freitag um 20:15 Uhr wird der Rettungsleitstelle Verden gemeldet, dass das Vereinsheim eines Hundesportvereins an der Uesener Feldstraße in Flammen stehe. Durch die Feuerwehr kann der Brand zwar gelöscht werden, aber das hölzerne Gebäude und die daneben befindlichen Hundezwinger wurden durch den Brand größtenteils zerstört. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5000 Euro. Die Brandursache ist bislang unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Unfallgeschehen

Oyten Die 26-jährige in ihrem Opel Zafira setzte rückwärts aus der Ausfahrt heraus. Aufgrund eines Missverständnisses mit dem 82-jährigen Fußgänger, der mit seinem Rollator auf dem Fussweg unterwegs war kommt es zwischen den beiden zur Kollision, wobei der Fußgänger stürzte und sich leicht verletzte.

Riede Beim Linksabbiegen mit seinem Renault übersieht der 43 jährige aus Riede den entgegenkommenden 25-jährigen mit seinem Citroen aus Bremen. Durch die Wucht des Anpralls wird der Renault gegen einen wartenden Sattelzug gedrückt. Beide Pkw sind nicht mehr fahrbereit. Verletzt wurde niemand.

i.A. Viebrock, PHK

Zusatz Polizei Verden:

EINBRÜCHE

Achim - Baden -

Ein Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Strasse Holzbaden wurde am Freitag Mittag festgestellt. Bei der Tat, die sich seit Dienstag Morgen ereignet haben muss, drangen die Täter über eine hintere Terrassentür ein, die sie gewaltsam aufgehebelt hatten, und durchsuchten einige der Räumlichkeiten nach geeignetem Diebesgut. (hau)

Oyten -

Im Rotdornweg hatten es Unbekannte am Freitag, in der Zeit zwischen 15.45h und 19.35h, auf ein Bungalow abgesehen. Nachdem sie ein Fenster an der Rückseite aufgehebelt hatten, vermochten die Täter einzudringen und durchsuchten dann mehrere Räumlichkeiten. Mit einigen technischen Geräten im Gepäck verliessen sie den Tatort durch eine Terrassentür unerkannt. (hau)

LANDKREIS OSTERHOLZ:

Pressemeldung des Polizeikommissariates Osterholz vom 19.-20.12.2014

Fahrraddiebstahl

O.-Scharmbeck(Steg.)In der Zeit zwischen dem 14. und 15.12.2014 entwendeten unbekannte Täter ein ordnungsgemäß verschlossen am Bahnhof O.-Scharmbeck verschlossenes schwarzes 28 ALU-City-Rad Curtis im Wert von 500,- Euro. Vom Geschädigten konnte am Geschehensort lediglich das aufgebrochene Schloss aufgefunden werden.

Tageswohnungseinbruch

Worpswede (Steg.)Am Freitagnachmittag kam es in Worpswede zum einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Nachdem ein Fenster aufgehebelt worden war stiegen die Täter in das Gebäude ein, durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten und entwendeten schließlich Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro.

Körperverletzungshandlungen

Schwanewede(Steg.) Kurz nach Mitternacht gerieten in Schwanewede, Waldweg, Jugendliche aneinander. Nachdem ein alkoholisierter Jugendlicher auf einer Feierlichkeit unerwünscht wurde und einen Platzverweis bekommen hatte, kehrte er uneinsichtig zurück und legte sich erneut mit dem Gastgeber an, der schließlich körperlich mit Faustschlägen gegen ihn vorging. Die Polizei wurde eingeschaltet und eine Anzeige aufgenommen.

O.-Scharmbeck (Steg.) Am späten Freitagabend kam es in in einer Wohnung in O.-Scharmbeck nach einem Zechgelage zu Unstimmigkeiten zwischen zwei Männern bezüglich der Freundschaft zu einer Frau. Es wurde handgreiflich und einer der beiden Kontrahenten schlug dem Anderen mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Der Unterlegene zog sich nicht unerhebliche Verletzungen zu und musste mit einem RTW dem Kreiskrankenhaus O.-Scharmbeck zugeführt werden, wo die Wunden genäht werden mussten.

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Lilienthal(Steg.) Freitagmittag fiel eine Frau in Lilienthal durch durch abnormes selbstgefährdendes Handeln auf, in dem sie versuchte, Feuer außerhalb eines im Zimmer befindlichen Ofens zu entzünden. Die alarmierten Polizeibeamten stellten offenkundige psychische Erkrankungsymtome fest. Die Frau sollte einem Amtsarzt zugeführt werden. Dabei kam es zu Gewalttätigkeiten ihrerseits. Die Frau sträubte sich gegen die Ingewahrsamnahme, schlug um sich und leistete heftigsten Widerstand. U.a. wurde eine Kollegin von ihr gebissen. Die Dame wurde schließlich in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen.

Verkehrsunfälle

O.-Scharmbeck(Steg.) Am frühen Freitagmorgen befährt ein 19-Jähriger mit seinem Fahrrad die Straße "Am Krummwinkel) . Im Kreuzungsbereich "Auf dem Paß" übersieht er einen von rechts kommenden Pkw eines 66-Jährigen. Es kommt zum Zusammenstoß. Der Radfahrer wird leicht verletzt. Der Sachschaden bleibt relativ gering.

Holste (Steg.) Am Freitagmorgen befährt kurz vor Mittag ein 19-Jähriger aus Beverstedt mit seinem Pkw die L 128 in Richtung Oldendorf. Im Verlauf einer Linkskurve (Höhe Klinkerstraße) geriet der Pkw nach rechts in den unbefestigten Seitenraum, Beim Gegenlenken innerhalb des Kurvenverlaufes brach der Wagen nach links aus und prallte im Seitenraum gegen zwei Straßenbäume. Durch diesen Anprall wurde der Pkw nach rechts über die Straße zurückgeschleudert und blieb liegen. Der 19-Jährige und zwei 16 und 17 Jahre alte Mitfahrer wurden leicht verletzt. Am Pkw entstand Sachschaden.

Verletzte Person in Wohnung

O.-Scharmbeck (Steg.) Im Laufe der Nacht zu Freitag stürzte in der Bruckner Straße eine männliche Person in seiner Wohnung und zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass er nicht mehr in der Lage war, sich selbst zu helfen. Mehrere Stunden später wurde eine Pflegedienstmitarbeiterin durch die Hilferufe aufmerksam und verständigte Polizei und Rettungsdienst. Die Haustür musste im Weiteren aufgebrochen werden, um den Hilfsbedürftigen aus seiner misslichen Lage zu befreien. Er wurde mit einem RTW dem Kreiskrankenhaus zugeführt.

Randalierer/Ingewahrsamnahme

Lilienthal(Steg.) Kurz nach Mitternacht eskalierte es innerhalb einer Familie in Lilienthal. Der 19-jährige Sohn des Hauses war stark alkoholisiert und terrorisierte Mutter und Schwester. In der Not wurde die Polizei hinzugerufen. Auch hier legte der junge Mann ein extrem aggressives Verhalten an den Tag. Anfangs gute Worte und schlussendlich ein Platzverweis wurden von ihm ignoriert. Zu guter Letzt musste er in Gewahrsam genommen werden. Bei der Zuführung zur Wache transportierte er schließlich Teile des zuvor genossenen Alkoholes vom Inneren wieder ins Äußere und verunreinigte so den Streifenwagen. Nach einigen Stunden Zellenaufenthaltes kehrte Beruhigung ein. Der junge Mann wurde ziemlich kleinlaut seiner Mutter wieder übergeben.

Rückfragen bitte an:
M. Hausmann
Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Telefon: 04231/806-212

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: