Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ Dieb wird ertappt ++ "Rotbunte" entwendet ++ Autobahnpolizei findet Drogen ++ Unfallfahrer flüchtet ++

Landkreis Verden (ots) -

Dieb wird ertappt
Verden (hc). Ertappt wurde ein Dieb, der sich am Mittwoch, um 12:40 
Uhr, in ein Einfamilienhaus in der Bremer Straße einschlich. Die 
Anwohnerin sowie ein weiterer Zeuge bemerkte den Dieb, als dieser 
durch die Haustür in Richtung Bürgerpark flüchtete. Dabei erbeutete 
er diversen Schmuck. Die Polizei sucht jetzt nach dem Täter. Der Ende
20 bis Ende 30 Jahre alte Dieb soll etwa 190 cm groß und schlank 
sein. Er hat schwarze Haare mit markanten Geheimratsecken und trug 
während der Tat ein dunkles Sweatshirt und eine dunkelblaue Jeans. 
Die Polizei Verden bittet unter Telefon 04231/8060 um Zeugenhinweise.


"Rotbunte" entwendet
Ottersberg/Otterstedt (hc). Von einer eingezäunten Weide am Grimmsweg
entwendeten Unbekannte zwischen Samstag und Montag eine "rotbunte" 
trächtige Milchkuh. Täterhinweise liegen nicht vor. Die 
Polizeistation Ottersberg ermittelt wegen Diebstahls.


Autobahnpolizei findet Drogen
Oyten (hc). Beamte der Autobahnpolizei Langwedel fanden bei einer 
Kontrolle am Mittwoch, gegen 18:30 Uhr, in einem Fahrzeug Drogen. Als
sie den Parkplatz Oyten an der A1 in Richtung Hamburg befuhren, fiel 
ihnen ein geparkter Peugeot auf, in dem ein 58 Jahre alter Mann saß. 
Während der anschließenden Kontrolle fanden sie geringe Mengen 
Drogen, die der Mann aus Dänemark offenbar für seinen Eigenkonsum mit
sich führte. Da der Mann zudem unter Drogen stand, untersagten die 
Beamten ihm die Fahrt mit dem Fahrzeug. Gegen den Mann leiteten die 
Polizisten ein Strafverfahren wegen des Besitzes von Drogen ein. 


Unfallfahrer flüchtet
Langwedel/Etelsen (hc). Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro
verursachte ein unbekannter Fahrzeugführer am Montag, zwischen 16 Uhr
und 17 Uhr, auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Bremer 
Straße. Der Unbekannte rammte einen geparkten BMW und flüchtete 
anschließend. Die Polizeistation Langwedel hat die Ermittlungen 
aufgenommen. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 / 56 88 06 04
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: