Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

POL-PB: Polizei sucht unbekannte Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer ...

24.07.2014 – 13:26

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ Radfahrerin flüchtet ++ Rabiate Hundehalterin fällt zum zweiten Mal auf ++

Landkreis Osterholz (ots)

Radfahrerin flüchtet 
Schwanewede (hc). Aus dem Staub gemacht hat sich ein Radfahrerin am 
Mittwoch, um 11:20 Uhr, nachdem sie auf dem Philosophenweg mit einem 
Fiat zusammengeprallt ist. Die Radfahrerin, die auf dem Dreienkamp 
unterwegs war, musste dem von rechts aus dem Philosophenweg kommenden
Fiat Vorfahrt gewähren. Dies tat sie auch, beide Fahrzeugführerinnen 
stoppten zunächst. Anschließend sind sie jedoch gleichzeitig wieder 
losgefahren, sodass es zur Kollision und einem leichten Schaden am 
Pkw kam. Die Radfahrerin flüchtete anschließend vom Unfallort. Die 
Polizeistation Schwanewede hat die Ermittlungen aufgenommen.



Rabiate Hundehalterin fällt zum zweiten Mal auf
Lilienthal (hc). Bereits in zwei Fällen ermittelt die Polizeistation 
Lilienthal gegen eine noch unbekannte, rabiate Hundehalterin. Am 
vergangenen Samstag kam es gegen 20 Uhr im Waldstück "Mittelholz" 
zwischen Kutscherweg und Konventshof zu einer Auseinandersetzung 
zwischen zwei Hunden, an der auch der Hund der gesuchten Frau 
beteiligt war. Nachdem die beiden Hundehalter ihre Hunde trennen und 
beruhigen konnten, beleidigte die Täterin den anderen Hundehalter 
übelst und bedrohte ihn sogar mit einem Reizgasspray, das sie jedoch 
nicht einsetzte.

Vermutlich dieselbe Frau war an einem ähnlichen Vorfall am Wörpedeich
in Höhe der Schröterschule am Donnerstag, den 10. Juli 2014, 
beteiligt. Hier ging eine Frau mit ihrem Hund spazieren, den sie 
wegen der Brut- und Setzzeit ordnungsgemäß anleinte hatte. Als die 
Täterin mit ihrem nicht angeleinten Hund auf einem Fahrrad fahrend 
entgegen kam, lieferten sich die beiden Vierbeiner umgehend eine 
Auseinandersetzung. Als die Hunde getrennt werden konnten, wurde die 
Frau mit dem angeleinten Hund beschimpft. Anschließend schlug die 
Täterin mit dem Fahrradkettenschloss zu und prügelte den gegnerischen
Hund. Anschließend flüchtete die unbekannte Täterin.

Die Polizeistation Lilienthal hat in beiden Fällen die Ermittlungen 
aufgenommen und sucht nun nach der rabiaten Frau, die in beiden 
Fällen ähnlich beschrieben wurde. Demnach soll es sich um eine 45 bis
50 Jahre alte Frau mit kurzen blonden Haaren handeln. Sie ist ca. 165
cm groß und führte in beiden Fällen einen Boxer mit sich, der zum 
Teil weiß gescheckt ist. Vermutlich hört der Hund auf den Namen 
"Buddy". Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation 
Lilienthal unter Telefon 04298/92000 zu melden. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 / 56 88 06 04
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz