Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ Parkscheinautomat beschädigt - Zeugen gesucht ++ Kompaktlader entwendet ++ Außenspiegel beschädigt ++ Scharmbecker Bach verunreinigt ++

Landkreis Osterholz (ots) -

Parkscheinautomat beschädigt - Zeugen gesucht
Worpswede (hc). Den Akku entwendeten unbekannte Täter am Wochenende 
zwischen Freitag, 10:00 Uhr, und Montag, 09:00 Uhr, aus einem 
Parkscheinautomaten am Hammeweg. Zunächst hebelten die Unbekannten 
dafür den Automaten auf. Anschließend schmissen die Vandalen den 
Automaten samt Betonsockel in den Wörpedahler Graben. Der Schaden 
beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Zeugen, die Auffälligkeiten am 
Wochenende bemerkt haben, werden gebeten, sich mit der Polizeistation
Worpswede unter Telefon 04792/1235 in Verbindung zu setzen.


Kompaktlader entwendet
Lilienthal (hc) Zwischen Freitag, 16.30 Uhr, und Sonntag, 16.00 Uhr, 
wurde aus einem unverschlossenen Schuppen eines Hofes in der 
Westerweder Straße ein Kompaktlader entwendet. Die Täter flohen mit 
der Arbeitsmaschine unerkannt. Die Höhe des Schadens wurde bislang 
nicht genannt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation 
Lilienthal unter Tel.: 04298/92000 zu melden. 


Außenspiegel beschädigt
Ritterhude/Platjenwerbe (hc) Zwischen Samstag, 15.00 Uhr, und 
Sonntag, 13.30 Uhr, wurde der Außenspiegel eines VW Polo, der auf der
Straße Bellmers Wiese geparkt war, beschädigt. Es entstand ein 
Schaden von etwa 300 Euro. Der Verursacher flüchtete unterkannt.


Scharmbecker Bach verunreinigt
Osterholz-Scharmbeck (hc) Am Sonntag, gegen 17.40 Uhr, wurde die 
Polizei alarmiert, da ein Zeuge im Bereich Luisenstraße/Wienbeck eine
Ölverunreinigung im Scharmbecker Bach festgestellt hatte. Eine 
Rückverfolgung des Ölgemisches ergab, dass der Kanalausgang beim 
Städtischen Kindergarten in der Berliner Straße ebenfalls verschmutzt
war. Daraufhin alarmierte die Polizei die Feuerwehr in 
Osterholz-Scharmbeck, um die Ölverunreinigung aufzufangen. Gemeinsam 
mit der Feuerwehr wurden sämtliche Gullydeckel der Berliner Straße 
angehoben. Überall konnte starker Benzingeruch sowie Ölverunreinigung
im Wasser festgestellt werden. Dasselbe Bild zeigte sich ebenfalls 
weiter in Richtung Ritterhuder Straße bis in Höhe der dortigen 
Tankstelle.
Weitere Zeugenaussagen gegenüber der Polizei ergaben, dass am 
Sonntagnachmittag ein Fahrer eines Kleintransporters diesen auf dem 
Tankstellengelände falsch betankt habe, irrtümlicherweise tankte der 
Mann Benzin statt Diesel. Die Polizei Osterholz leitete gegen ihn ein
Strafverfahren wegen Gewässerverunreinigung ein, da er möglicherweise
seinen Fehler dadurch korrigieren wollte, indem er das falsch 
getankte Benzin abließ. Die Feuerwehr aus Osterholz-Scharmbeck war 
mit vier Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort. Die Feuerwehr 
stellte im Scharmbecker Bereich an zwei verschiedenen Stellen 
Ölsperren auf, damit der Bach nicht noch weiter verschmutzt wird. 
Zeugen, die am Sonntagnachmittag festgestellt haben, wie eine Person 
Flüssigkeiten in einem Gullydeckel entsorgt hat, melden sich bitte 
bei der Polizei Osterholz unter Tel.: 04791/3070.  

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 / 56 88 06 04
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: