Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ Einbruch in Schule ++ Beherztes Eingreifen von couragierten Mitbürgern ++ Fahren unter Drogen ++ Umweltfrevel entsorgen Räder im Wald ++ Pferde brechen aus und verursachen Verkehrsunfall ++

Landkreis Verden (ots) -

Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall auf der Autobahn
Oyten (hc). Die Autobahnpolizei in Langwedel sucht Zeugen zu einem 
Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch, gegen 07.00 Uhr, an der 
Anschlussstelle Oyten auf der A1 in Richtung Osnabrück ereignet hat. 
Eine 23 Jahre alte Bremerin befuhr mit ihrem Opel die A1 in Richtung 
Bremer Kreuz. Als sie von der mittleren auf die linke Spur wechselte,
fuhr ein 48 Jahre alter Hamburger, der mit einem VW auf der linken 
Spur unterwegs war, auf. Bei dem Unfall verletzte sich 
glücklicherweise niemand. Es entstand an beiden Fahrzeugen jedoch ein
Schaden in Höhe von circa 6.500 Euro. Da es widersprüchliche Angaben 
zum Unfallverlauf gibt, bittet die Autobahnpolizei Langwedel Zeugen, 
sich unter Telefon 04232/945990 zu melden.

Einbruch in Schule
Verden (hc). Unbekannte Täter brachen in der Zeit zwischen Dienstag, 
17.30 Uhr und Mittwoch, 07.20 Uhr, ein Fenster einer Schule An der 
Kleinbahn auf. Anschließend verursachten sie weitere Schäden im 
Innenraum. Ob Diebesgut erlangt wurde, ist zurzeit unbekannt. Bislang
wurde ein Schaden von circa 500 Euro festgestellt. Zeugen werden 
gebeten, sich bei der Polizei in Verden unter Telefon 04231/8060 zu 
melden. 

Beherztes Eingreifen von couragierten Mitbürgern
Achim (hc). Weil Passanten couragiert eingriffen, konnte ein 17 Jahre
alter Räuber nach der Tat auf offener Straße der Polizei übergeben. 
Am Mittwoch, gegen 17.30 Uhr, entriss der junge Dörverdener einer 23 
Jahre alten Frau aus Bremerhaven auf einem Bahngleis am Bahnhof Achim
ein Smartphone. Anschließend rannte er davon.
Zeugen dieses Vorfalls, unter anderem ein 61 Jahre alter Mann aus 
Achim sowie ein 17 Jahre alter Jugendlicher aus Bassen, hinderten den
Räuber zu fliehen und hielten ihn bis zum Eintreffen der alarmierten 
Polizei fest. Das Smartphone konnte dem Opfer wieder ausgehändigt 
werden. Gegen den jugendlichen Täter wurde ein Strafverfahren 
eingeleitet. Er wurde in die Obhut seiner Eltern übergeben.

Pkw zerkratzt 
Verden (hc). Am Mittwoch, in der Zeit zwischen 14.50 Uhr und 16.10 
Uhr, zerkratzten unbekannte Täter in Walle, Straße Kötener Damm, 
einen am rechten Fahrbahnrand geparkten schwarzen VW Passat. Offenbar
mit einem spitzen Gegenstand wurde der hintere linke Kotflügel 
zerkratzt. Es entstand ein Schaden von circa 400 Euro. Da es bislang 
keinen Täterhinweise gibt, bittet die Polizei in Verden Zeugen, sich 
unter Telefon 04231/8060 zu melden.

Fahren unter Drogen 
Achim (hc). In der Brückenstraße führte eine Streifenbesatzung der 
Polizei Achim gegen 23.00 Uhr eine Verkehrskontrolle durch. Im Rahmen
der Kontrolle eines 27-jährigen Opel-Fahrers stellten die Beamten 
fest, dass eine Drogenbeeinflussung vorlag. Ein durchgeführter 
Urintest bestätigte den Verdacht, dass der Mann aus Stahnsdorf unter 
dem Einfluss von Drogen stand. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. 
Ihn erwartet nun ein Verfahren und eine empfindliche Strafe.

Umweltfrevel entsorgen Räder im Wald
Dörverden (hc). Unbekannte Täter entsorgten im Tatzeitraum zwischen 
dem 30.12.2013 und dem 06.01.2014 circa 50 Autoreifen mit Felgen in 
einem Waldstück in Drübber nahe der Bundesstraße 215. Die Kosten für 
die Entsorgung dürften nun bei dem Eigentümer des Waldstücks hängen 
bleiben. Zeugen dieser illegalen Abfallentsorgung werden daher 
gebeten, sich bei der Polizeistation in Dörverden unter Telefon 
04234/1325 zu melden.

Nach Unfall geflüchtet
Verden (hc). Die Autobahnpolizei in Langwedel ermittelt nach einer 
Verkehrsunfallflucht, die sich am Mittwoch gegen 06.50 Uhr auf der 
A27 Richtung Walsrode ereignet haben soll. In Höhe der 
Anschlussstelle Verden wechselte ein bislang unbekannter 
Fahrzeugführer vom rechten auf den linken Fahrstreifen. Dabei übersah
er offenbar den nachfolgenden 19 Jahre alten Fahrer eines BMW. Der 
junge Oytener geriet mit seinem BMW wegen der von ihm durchgeführten 
Vollbremsung ins Schleudern und prallte in die Mittelschutzplanke. 
Dabei wurden die Schutzplanke sowie sein Fahrzeug erheblich 
beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich indes unerlaubt vom 
Unfallort. Verletzt wurde der BWM-Fahrer nicht. Es entstand ein 
Schaden von 4.500 Euro. 

Pferde brechen aus und verursachen Verkehrsunfall
Kirchlinteln (hc). Am Mittwoch brachen in der Zeit zwischen 17.40 Uhr
und 19.20 Uhr mehrere Pferde eines Reiterhofes nahe der 
Bendigbosteler Dorfstraße aus einer Weide aus. Eine 22 Jahre alte 
Kirchlintelerin, Fahrerin eines Opels, konnte auf der Bendigbosteler 
Dorfstraße gerade noch rechtzeitig bremsen, um eine Kollision mit 
einem Pferd zu verhindern. Das Pferd jedoch geriet offenbar in Panik 
und versuchte über den Pkw zu springen. Da dies dem Pferd nicht 
gelang, landete es auf dem Opel und rollte einmal komplett über das 
Dach hinweg. Der Opel wurde dadurch total beschädigt. Auch das Pferd 
wurde erheblich verletzt. Durch die zersprungenen Verglasungen des 
Opel musste das Pferd diverse Schnittverletzungen erleiden. Der 
Schaden wird von der Polizei auf mehrere tausend Euro geschätzt. Wie 
es nun dazu kommen konnte, dass die Pferde aus ihrer Weide ausbrechen
konnten, ermittelt nun die Polizei in Verden.

Im Begegnungsverkehr gestreift
Ottersberg (hc). Am Dienstagmorgen, gegen 07.30 Uhr, befuhr eine 20 
Jahre alte Frau mit ihrem Mercedes die Straße Allerdorf, als ihr ein 
bislang unbekanntes Fahrzeug entgegenkam. Das entgegenkommende 
Fahrzeug geriet auf den Fahrstreifen der jungen Frau aus Ottersberg, 
so dass es zum Zusammenprall der Außenspiegel kam. Während die junge 
Mercedes-Fahrerin stehen blieb, setzte der Unfallverursacher seine 
Fahrt fort. Am Mercedes entstand ein Schaden von 300 Euro. Die 
Polizeistation Langwedel ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht und 
bittet Zeugen, sich unter Telefon 04232/7617 zu melden.

Zwei Leichtverletzte nach Unfall
Ottersberg (hc).  Zu einem folgenschweren Auffahrunfall kam es am 
Mittwoch, gegen 16.15 Uhr, in der Straße Im Forth. Als eine 19 Jahre 
alte Fahrerin eines Skoda am Mittwoch, gegen 16.15 Uhr, auf der 
Straße Im Forth abbremste, um nach links in die L 168 einzubiegen, 
hat das offenbar ein 57 Jahre alter Fahrer eines Mercedes übersehen. 
Der Mercedes-Fahrer aus Bülstedt fuhr dem Skoda auf. In dem Skoda 
wurden neben der Fahrerin aus Osterholz-Scharmbeck die 52 Jahre alte 
Beifahrerin leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand leichter 
Sachschaden. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-0 (Durchwahl -104)
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: