Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: 49-jähriger Wilhelmshavener vermisst - Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Wilhelmshaven (ots) - Seit Montag wird der 49-jährige Rewert Albers vermisst. Bisherige Ermittlungen zu dem ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0319 Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Dortmund nach einer Person, die im ...

16.03.2019 – 02:33

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

POL-OL: ++Pressemitteilung des Polizeikommissariates Bad Zwischenahn - Rastede-Loy: Schwerer Verkehrsunfall durch Frontalzusammenstoß++

Oldenburg (ots)

Am Freitag, dem 15.03.2019, um 19:53 Uhr kam es in Rastede, Ortsteil Loy, auf der Braker Chaussee (Bundesstraße 211) im Kreuzungsbereich Schafjückenweg zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 24jährige Frau aus der Republik Moldau mit ihrem Kleintransporter Mercedes Vito die Braker Chaussee aus Richtung Bundesautobahn 293 kommend in Richtung Brake und beabsichtigte im Kreuzungsbereich Schafjückenweg nach links in Richtung Wahnbek abzubiegen. Dabei kam es zum Frontallzusammenstoß mit einem entgegenkommenden PKW Seat Ibiza. Hierbei wurden der 21jährige männliche Fahrzeugführer aus Brake sowie seine 20jährige Beifahrerin aus Ovelgönne schwer und die Unfallverursacherin leicht verletzt. Der Straßenverkehr musste im Bereich der Unfallstelle vorübergehend gesperrt werden, da mehere Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, die freiwillige Feuerwerwehr sowie zwei Funkstreifenwagen der Polizei Rastede und Autobahnpolizei Oldenburg im Einsatz waren. Aufgrund des Schadensausmaßes und ausgelaufener Betriebsflüssigkeiten musste die Fahrbahn nach den Bergungsarbeiten durch die Straßenmeisterei und eine Fachfirma gereinigt werden. Ab 22:23 Uhr konnte der Straßenverkehr wieder ohne Einschränkungen stattfinden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
PK Bad Zwischenahn
Telefon: +49(0)4403/927 115
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland


https://twitter.com/polizei_ol

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland