Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-EN: Hattingen- Öffentlichkeitsfahndung- Kennt jemand diesen Mann?

Hattingen (ots) - Auf unbekannte Art und Weise wurde durch derzeit unbekannte Täter die Daten einer PayPal ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

20.03.2018 – 14:31

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

POL-OL: +++ Gefährliche Körperverletzung in der Wallstraße - Polizei sucht Zeugen +++

Oldenburg (ots)

Nach einer gefährlichen Körperverletztung, die sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Wallstraße ereignet haben soll, hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen der Tat.

Der Vorfall hatte sich nach Zeugenangaben zwischen 22 und 23 Uhr abgespielt. Ein 19-jähriger Oldenburger war mit seiner gleichaltrigen Freundin in der Innenstadt unterwegs. In einem Schnellrestaurant an der Langenstraße kam es zur Begegnung mit zwei unbekannten Männern, die das Paar zunächst beleidigten und bedrohten. Nachdem die beiden Jugendlichen das Schnellrestaurant verlassen hatten, liefen die Unbekannten hinter ihnen her. Einer der beiden fing in der Wallstraße damit an, den 19-Jährigen zu schubsen und zu schlagen. Der Jugendliche wehrte sich und konnte den Angreifer zu Boden bringen. Dabei rief er umstehende Passanten um Hilfe. Nach kurzer Zeit sei nun jedoch der zweite Unbekannte dazu gekommen und habe dem 19-Jährigen ins Gesicht getreten. Danach seien die Männer in Richtung Lange Straße geflüchtet. Bei den Tätern soll es sich nach bisherigen Ermittlungen um zwei dunkel gekleidete Jugendliche im Alter von 16 bis 17 Jahren gehandelt haben.

Der Polizei gegenüber schilderte das Opfer, dass ihm nach seinen Hilferufen ein älterer Mann (etwa 60 bis 65 Jahre alt) zu Hilfe gekommen sei. Gemeinsam mit einer weiblichen Begleitung im selben Alter entfernte sich der Mann jedoch wieder. Die Polizei sucht Zeugen der Tat. Insbesondere das ältere Paar wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Entsprechende Hinweise werden unter Telefon 790-4115 entgegen genommen. (316749)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
Pressestelle
Stephan Klatte
Telefon: 0441 790 4004
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland

Rückfragen innerhalb der Bürodienstzeiten bitte an die Pressestelle.

https://twitter.com/polizei_ol

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland