Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

LPI-GTH: Öffentlichkeitsfahndung - Wer erkennt diese Männer?

Arnstadt - Ilm-Kreis (ots) - Am 18.12.2018 um 13:50 Uhr betraten drei unbekannte Männer ein ...

FW-BO: 3 PKW`s brennen an einem Autohandel in Wattenscheid

Bochum (ots) - Heute Abend gegen 21:49 Uhr erreichte ein Anruf die Leitstelle der Feuerwehr Bochum, in dem der ...

21.01.2018 – 11:37

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

POL-OL: +++Verkehrsunfall mit 5 verletzten Personen, Verursacher unter Alkoholeinfluss, Vollsperrung BAB 28+++

Oldenburg (ots)

+++Verkehrsunfall mit 5 verletzten Personen, Verursacher unter Alkoholeinfluss, Vollsperrung BAB 28+++

VU Zeit: Sonntag, 21.01.2018, ca. 7:20 Uhr

VU Ort: A 28 Richtung Oldenburg, in Höhe der AS Westerstede, Stadt Westerstede, LK Ammerland

Ein 30 jähriger Oldenburger befährt mit 2 weiteren Insassen mit seinem Audi A3 die A28 in Richtung Oldenburg. In Höhe der AS Westerstede kommt er aus bislang nicht geklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallt auf einen dort auf dem Beschleunigungsstreifen der AS fahrenden Pkw Mecedes A-Klasse eines Ehepaares aus Westerstede. Der Mercedes wird durch den Aufprall zunächst in die Berme geschleudert und kommt schließlich auf der rechten Fahrzeugseite auf der Fahrbahn zum stehen. Alle 5 Insassen der Fahrzeuge werden durch den Unfall leicht verletzt und umliegenden Krankenhäusern zugeführt. Der unfallverursachende Fahrzeugführer des Audi stand zum Zeitpunkt des Unfalls deutlich unter Alkoholeinfluss. Eine Blutentnahme wurde bei ihm durchgeführt, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

An allen Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Schadenshöhe wird zur Zeit auf 20.000,-EUR geschätzt. Zur Versorgung der Verletzten wurden 4 RTW, 1 NEF und 4 Fzg. der FFW Westerstede eingesetzt. Die Autobahnmeisterei Oldenburg ist für weitere Absperrmaßnahmen angefordert, da die Fahrbahn von ausgetretenen Betriebststoffen gereinigt werden muss.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
PK BAB Oldenburg
Telefon: +49(0)4402-933 115
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland