Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

POL-OL: ++ Brand eines Wohnhauses in Edewecht ++

Oldenburg (ots) - Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus (4 Wohnungen) in Edewecht, Blumenstraße, ist am heutigen frühen Morgen ein 39 Jahre alter Mieter durch Rauchgasinhallation verletzt und in die Ammerlandklinik in Westerstede gebracht worden. Der 39 jährige Mann hatte gegen 06:30 Uhr noch eine 80 Jahre alte Frau aus einer Wohnung im Erdgeschoss über den Brandausbruch in seiner Wohnung im Obergeschoss informiert. Die 80jährige Frau blieb unverletzt. Weitere Personen hielten sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr im Haus auf. Zur Brandbekämpfung wurden die Feuerwehr Edewecht und angrenzende Ortsfeuerwehreinheiten sowie der technische Zug (mit Drehleiter) der FTZ Elmendorf eingesetzt. Insgesamt waren ca. 120 Feuerwehr- und Rettungskräfte im Einsatz. Das Wohnhaus ist nicht mehr bewohnbar; die Erdgeschoßwohnungen sind insbesondere durch das Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen. Der Brandschaden beträgt mindestens 100.000 Euro. Zur Brandursache können noch keine Aussagen getroffen werden. Entsprechende Ermittlungen werden am morgigen Tage aufgenommen, wenn der Branort gefahrlos zu betreten ist.

Rückfragen bitte an:


Polizeikommissariat Westerstede
EKHK Rolf Cramer
Telefon: 04488/833-125
Mobil: 04488/833-250
E-Mail: rolf.cramer@polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

Das könnte Sie auch interessieren: