Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

POL-OL: ++Wintereinbruch: Acht Unfälle auf der Autobahn rund um Oldenburg - Pkw kippt in Graben++

Ansicht in Gegenrichtung

Oldenburg (ots) - Am 10.12.2017 kommt es in den Abendstunden aufgrund des Schneefalles und der winterglatten Straßenverhältnisse zu insgesamt acht Unfällen auf den Autobahnen A 28 und A 29 rund um den Oldenburger Bereich.

Im schwerwiegendsten Fall befährt eine 29-Jährige Oldenburgerin mit ihrem Pkw Renault die A 28 in Fahrtrichtung Bremen. Sie führt trotz der Glätte in Höhe der Anschlussstelle Neuenkruge ein Überholmanöver durch. Als sie danach den Fahrstreifen wieder zurück auf den Hauptfahrstreifen wechseln will, kommt sie ins Schleudern. Das Fahrzeug dreht sich und kommt nach rechts von der dort nicht beplankten Fahrbahn ab. Nach dem Einschlag in den Graben kippt der Pkw auf die linke Seite, wo er liegen bleibt. Dank dreier Ersthelfer kann die Oldenburgerin über das Beifahrerseitenfenster aus dem Pkw gezogen werden. Sie verletzt sich bei dem Unfall leicht und muss ins Krankenhaus eingeliefert werden. Zum Absichern und Ausleuchten der Unfallstelle wird auch die Freiwillige Feuerwehr Elmendorf mit einem Fahrzeug eingesetzt.

So wie in diesem Fall sind auch die anderen sieben Fahrzeuge alleinbeteiligt verunfallt. Ursachen sind stets die nicht angepasste Geschwindigkeit in Verbindung mit der Schneeglätte, meist zum Ende von Überholmanövern. Insgesamt belaufen sich die Sachschäden auf ca. 25.000 Euro.

In einem Fall wurde bei der Anfahrt zu einem Verkehrsunfall eine Fahrzeugführerin aus Edewecht wahrgenommen, wie diese auf der L 865 (sog. Oldenburger "Nordtangente") mit ihrem Pkw rückwärts fuhr. Sie hatte sich offenkundig in der Fahrspur vertan und fuhr bei schlechten Sichtverhältnissen und einem nicht vom Schnee befreiten Fahrzeug rückwärts. Sie erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Im Zusammenhang mit den derzeitigen Witterungsverhältnissen weist die Polizei nochmals ausdrücklich darauf hin, dass die Räumfahrzeuge der Autobahnmeistereien zwar die ganze Nacht über im Dienst sind, jedoch nicht überall sofort tätig werden können. Die gefahrene Geschwindigkeit ist stets den Sicht-, Wetter- und Verkehrsverhältnissen anzupassen und demnach zu reduzieren. Bei Schneeglätte ist das Überholen nicht zu empfehlen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
PK BAB Oldenburg
Telefon: +49(0)4402-933 115
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

Das könnte Sie auch interessieren: