Das könnte Sie auch interessieren:

LKA-BW: Bundesweite Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung "National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland"

Stuttgart (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Stuttgart und Landeskriminalamt ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-NB: Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht des Mordes durch Unterlassen in Torgelow

Neubrandenburg (ots) - Der Richter am zuständigen Amtsgericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft ...

16.02.2017 – 13:14

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

POL-OL: +++ Nach Körperverletzung Widerstand geleistet +++

Oldenburg (ots)

Gleich zwei Ermittlungsverfahren hat ein 23-jähriger Oldenburger zu erwarten, der in der vergangenen Nacht die Polizei beschäftigte.

Der Mann war zunächst um 2.20 Uhr in einer Gaststätte an der Mottenstraße aufgefallen, als er unvermittelt einen anderen Gast erst beleidigte und diesen dann mit der Faust zu Boden schlug. Der 24-jährige Kontrahent wurde dabei verletzt.

Als die hinzugerufenen Beamten den Sachverhalt aufnehmen wollten, reagierte der 23-jährige Beschuldigte äußerst aggressiv, sperrte sich gegen die polizeilichen Maßnahmen und verweigerte die Herausgabe seiner Personalien. Bei der Durchsuchung nach Ausweispapieren versuchte er immer wieder, sich loszureißen; dabei beleidigte er die Beamten mehrfach.

Aufgrund der anhaltenden aggressiven Haltung wurde der Mann schließlich zur Dienststelle verbracht, wo er die nächsten Stunden in einer Gewahrsamszelle verbringen sollte. Im Zellenbereich versuchte der 23-Jährige noch, einem Beamten ins Gesicht zu schlagen.

Gegen den Mann wird nun wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
Pressestelle
Stephan Klatte
Telefon: 0441 790 4004
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland