Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

POL-OL: +++ Hund im Auto zurückgelassen - Polizeibeamte schlagen Scheibe ein +++

Oldenburg (ots) - Mit einem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz musste sich die Polizei gestern gegen 19.30 Uhr beschäftigen:

Die Beamten wurden von Hinweisgebern darauf aufmerksam gemacht, dass auf dem Parkplatz am Schlossplatz seit mindestens eineinhalb Stunden ein Fahrzeug stehe, auf dessen Beifahrersitz ein kleinerer Hund saß. Die Außentemperaturen betrugen zur Vorfallszeit noch knapp 30 Grad.

Die Beamten versuchten zunächst, den Halter des Fahrzeuges zu erreichen. Dazu wurde dieser auch von der Bühne des Kultursommers ausgerufen. Da dies nicht zum Erfolg führte, schlugen die Beamten kurzerhand eine Scheibe des Fahrzeugs ein und befreiten den Mischlingshund aus dem aufgeheizten Mercedes. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Kurs darauf meldete sich der Halter des Fahrzeuges auf der Wache. Er hatte sich in einem Restaurant aufgehalten und zeigte sich nun über den Polizeieinsatz wenig einsichtig.

Gegen den 63-Jährigen Rasteder wird nun wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Tierschutzgesetz ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
Pressestelle
Stephan Klatte
Telefon: 0441 790 4004
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

Das könnte Sie auch interessieren: