Das könnte Sie auch interessieren:

LKA-BW: Bundesweite Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung "National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland"

Stuttgart (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Stuttgart und Landeskriminalamt ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-NB: Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht des Mordes durch Unterlassen in Torgelow

Neubrandenburg (ots) - Der Richter am zuständigen Amtsgericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft ...

26.09.2015 – 21:58

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

POL-OL: ++ Verkehrsunfall am 26.09.15, 18.03 Uhr, auf der A 28 Höhe AS Wechloy Richtung Bremen++

  • Bild-Infos
  • Download

Oldenburg (ots)

++Am Sa., 26.09.2015, ist zusätzlich zu den bereits seit längerem bestehnden Autobahnbaustellen zwischen dem Dreieck Oldenburg-West und der Anschlußstelle Etzhorn nun auch noch eine Tagesbaustelle direkt im Autobahndreieck Richtung Bremen eingerichtet. Die scharfe Kurve (Tangente) Richtung Bremen ist in der Zeit von 07.00-18.00 Uhr gesperrt. Insbesondere aus Richtung Emden staut sich der Verkehr. Der Stau erreicht eine Länge von ca. 9 KM bis hin zur Anschlußstelle Neuenkruge. Gegen 18.00 Uhr löst sich der Stau auf. Ein 71jähriger PKW-Fahrer aus dem Kreis Norden steht auf dem Überholfahrstreifen kurz hinter der Anschlußstelle Wechloymit seinem PKW Mercedes. Als er seine Fahrt fortsetzen will, blockiert das Fahrzeug komplett, es läst sich nicht fortbewegen. Der Mann sichert seinen PKW vorschriftsmäßig ab, begibt sich hinter die Außenschutzplanken und verständigt die Polizei. Noch bevor die Beamten eintreffen, übersieht ein 48jährer Audi-Fahrer aus Westerstede das Hindernis. Er prallt frontal gegen den Mercedes, dieser wird durch den Aufprall gegen die Mittelschutzplanken geschleudert und kommt entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf dem Überholfahrstreifen zum Stillstand. Der Audi bleibt quer zur Fahrtrichtung auf dem Haupt- und Seitenstreifen liegen. Der Fahrer wird leichtverletzt. Es entsteht Sachschaden von insgesamt ca. 40000,-EUR. Für die Bergungs- und Reinigungsarbeiten ist die Unfallstelle für 1,5 Stunden voll gesperrt ++.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
PK BAB Oldenburg
Telefon: +49(0)4402-933 115
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/oldenburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland