Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

POL-OL: Oldenburg: Warnung vor falschen Polizeibeamten +++ Angebliche Überprüfung von Geldscheinen +++ Fallen Sie nicht auf Betrüger rein

Oldenburg (ots) - Kriminelle haben am Mittwoch, 17. Dezember 2014, bei einer Seniorin in Oldenburg angerufen, weil Sie ihr Bargeld angeblich auf Falschgeld überprüfen wollten.

Der angebliche Polizist hat das Gespräch so geschickt geführt, dass sich die 67-jährige Frau mit ihm am Donnerstag, 18. Dezember 2014, verabredete, damit er die Seriennummern der Geldscheine überprüfen könne.

Glücklicherweise erschien der Unbekannte nicht zur vereinbarten Zeit und die Frau wurde dadurch vor erheblichem, finanziellem Schaden bewahrt.

Anschließend suchte die 67-Jährige die Dienststelle der Bundespolizei am Bahnhof auf, um den Sachverhalt zu schildern. Die Polizisten brachten die Frau zum Betrugskommissariat des Zentralen Kriminaldienstes. Hier konnte die Frau umfassend informiert und aufgeklärt werden, damit sich ein solcher Vorfall möglichst nicht wiederholen kann.

Die Polizei warnt aus diesem Grunde vor falschen Polizeibeamten. Weder die Polizei noch Bankmitarbeiter prüfen an der Haustür Falschgeld oder rufen Sie deswegen an. Verständigen Sie die Polizei unter 110, wenn ein angeblicher Polizist an der Haustür Ihr Bargeld auf Falschgeld prüfen will.

Wer hat schon mal einen Polizeiausweis oder eine Kripomarke gesehen? Lassen Sie sich daher eine Visitenkarte des Beamten geben und bitten Sie darum, später noch einmal vorbeizukommen. In der Zwischenzeit können Sie bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle unter 790-4115 und 790-4215 nachfragen, ob alles seine Richtigkeit hat. Wenn das so ist, wird Ihre Vorsicht garantiert auf Verständnis stoßen. Wenn nicht: Alarmieren Sie die Polizei sofort über den Notruf 110.

Weitere Hinweise finden Sie auch im Internet unter:

www.polizei-beratung.de

und in einem Präventionsfilm des Landeskriminalamtes Niedersachsen unter:

www.youtube.com/user/LKANiedersachsen

Rückfragen bitte an:

Mathias Kutzner

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
Telefon: 0441/7904004
Fax: 0441/7904080
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/oldenburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

Das könnte Sie auch interessieren: