Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

POL-OL: +++Unfall mit Reisebus+++

Oldenburg (ots) - Am 21.07.2014, gegen 16:15 Uhr, erleidet der 51-jährige Fahrer eines mittelgroßen Reisebusses aus dem Landkreis Wittmund auf der A29, Richtungsfahrbahn Wilhelmshaven, nach eigenen Angaben einen Niesanfall und verliert dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kommt nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidiert zunächst mit den Außenschutzplanken. Im weiteren Verlauf endet die Schutzeinrichtung. Der Bus gerät auf die rechte Berme und kommt anschließend in der 2-3 Meter tiefer liegenden Böschung zum Stehen. Von den 16 Fahrgästen werden 4 Personen sowie der Fahrer selbst, leicht verletzt und notärztlich versorgt. Sie werden durch den Rettungsdienst umliegenden Krankenhäusern geführt. Bei den Businsassen handelt es sich um eine gemischte Reisegruppe auf dem Weg zum Fähranleger nach Harlesiel. Die unverletzten Personen werden vom DRK von der Unfallstelle abgeholt. Vorsorglich ist der Rettungshubschrauber Christoph 26 zur Unfallstelle entsandt worden. Die Freiwillige Feuerwehr Zetel ist mit 40 Mann vor Ort. Dieser Busunfall ist sehr glimpflich abgelaufen!

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
PK BAB Oldenburg
Telefon: +49(0)4402-933 115
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/oldenburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

Das könnte Sie auch interessieren: