Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

POL-OL: Verkehrsunfall mit einem lebensgefährlich verletztem Kind in Edewecht

Oldenburg (ots) - Am Samstag, 15.02.2014, gegen 12.22 Uhr, ereignete sich in Edewecht OT Süddorf ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 8- jähriger Junge lebensgefährlich verletzt worden ist. Ein 23- jähriger Edewechter befuhr mit seinem PKW den Bahnweg in Rtg. Edammer Straße. Vor Ort besteht eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Plötzlich und für ihn unvermittelt fuhr der 8- jährige Junge mit seinem Fahrrad von der Grundstückszufahrt seiner Wohnanschrift auf den Bahnweg. Der PKW erfasste den Jungen mit der rechten Fahrzeugseite. Der Junge prallte mit dem Kopf rechts unten gegen die Windschutzscheibe und blieb schließlich auf dem Seitenstreifen liegen. Der Junge trug keinen Schutzhelm und erlitt erhebliche Kopf- und Beinverletzungen. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber einer Klinik in Oldenburg zugeführt. Lt. ersten Auskünften der Rettungskräfte vor Ort ist eine Lebensgefahr nicht auszuschließen. Am PKW entstand Sachschaden von ca. 1500 Euro und am Fahrrad von ca. 300 Euro. Erste Ermittlungen der Bad Zwischenahner Polizei ergaben keine Hinweise dafür, dass der Autofahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten hat. Weitere Ermittlungen werden folgen. Dafür wurden der PKW und das Fahrrad sichergestellt.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Zwischenahn unter 04403-9270 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
PK Bad Zwischenahn
Telefon: +49(0)4403/927 115
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/oldenburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

Das könnte Sie auch interessieren: