Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

POL-OL: Stadt Oldenburg: Tatverdächtiger nach fast fünf Jahren ermittelt +++ Raubüberfall auf Imbiss in Oldenburg

Oldenburg (ots) - In dieser Woche gelang es dem Zentralen Kriminaldienst der Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/Ammerland den Tatverdächtigen eines Raubüberfalles zu ermitteln, der sich bereits im März 2009 in Oldenburg ereignete.

An einem Samstag, 7. März 2009, wurde ein Imbiss in der Hundsmühler Straße in Oldenburg überfallen. Der heute 33 Jahre alte Tatverdächtige schlug der damals 47-jährigen Mitarbeiterin des Imbiss eine Glasflasche auf den Kopf. Auch als das Opfer bereits am Boden lag, schlug er noch auf die Frau ein. Die Frau trug schwere Verletzungen davon.

In dieser Woche erhielten die Ermittler dann den entscheidenden Hinweis, der sie nach so langer Zeit auf die Spur des 33-jährigen Oldenburgers führte. In seiner Vernehmung bei der Polizei, räumte der Mann ein, dass er sowohl den schweren Raubüberfall als auch einen Einbruch in dem Imbiss begangen hat, der wenige Tage vor dem Überfall stattfand.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
Mathias Kutzner
Telefon: 0441/7904004
Fax: 0441/7904080
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/oldenburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

Das könnte Sie auch interessieren: