Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-HH: 190314-2. Öffentlichkeitsfahndung zu einem bislang unbekannten Toten

Hamburg (ots) - Zeit: 13.10.2018, gegen 06:00 Uhr Ort: Hamburg-Othmarschen, Hans-Leip-Ufer Mitte Oktober ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

10.03.2019 – 12:33

Polizeiinspektion Diepholz

POL-DH: Pressemeldungen der Polizeiinspektion Diepholz vom 10.03.2019

Diepholz (ots)

Meldungen des Einsatz- und Streifendienstes der PI Diepholz

Trunkenheit im Verkehr

Am Sonntag, den 10.03.2019, gegen 03:40 Uhr, wird durch eine Funkstreifenwagenbesatzung des Einsatz- und Streifendienstes in Diepholz der 44-jährige Fahrer eines Pkw Volvo auf der Straße Willenberg in Diepholz angehalten und kontrolliert. Im Verlauf der Kontrolle wird bei dem Fahrzeugführer Atemalkoholgeruch festgestellt. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,17 Promille. Dem 44-jährigen wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und die Weiterfahrt untersagt.

Meldung des Polizeikommissariats Sulingen

Verkehrsunfall mit lebensgefährlich verletzter Person, Alkoholbeeinflussung

Am Sonntag, den 10.03.2019, um 01:20 Uhr, kam es auf der Sulinger Straße (Bundesstraße 6) in Scholen zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 24-jähriger aus Affinghausen lebensgefährlich verletzt wurde. Der 24-jährige befuhr mit seinem Pkw Opel die B 61 aus Richtung Bassum in Fahrtrichtung Sulingen. Aus zunächst ungeklärter Ursache geriet der Fahrzeugführer zunächst auf die Gegenfahrbahn, kam dort nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Straßenbaum. Der 24-jährige wurde in seinem Pkw schwer eingeklemmt und musste durch die Feuerwehren Scholen und Schwaförden mit technischem Gerät aus seinem Fahrzeug befreit werden. Nach der Zuführung ins Krankenhaus Sulingen, wurde der 24-jährige wegen seiner schweren Verletzungen anschließend mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Hannover verlegt.

Im Zuge der Verkehrsunfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand und zudem liegen konkrete Hinweise vor, die auf die Benutzung des Mobiltelefons während der Fahrt zur Unfallzeit deuten. Am Pkw Opel entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Meldungen der Polizeikommissariate Syke und Weyhe

Es lagen keine presserelevanten Meldungen vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Diepholz
--Jacob, PHK--
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104)
Mobil: 0152/09480104
www.pi-dh.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell