Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Diepholz

22.02.2019 – 10:25

Polizeiinspektion Diepholz

POL-DH: --- Polizei kontrolliert über 300 Pkw in Brinkum - Aufmerksame Zeugen klären Unfallflucht in Sulingen auf ---

Diepholz (ots)

Bassum - Pkw-Fahrer geraten aneinander

Die Polizei Bassum sucht derzeit Zeugen, die am Donnerstag, 21.02.2019, gegen 12:40 Uhr eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern auf dem Parkplatz des Inkoop-Verbrauchermarktes in der Bahnhofstraße beobachtet haben. Ein 70-jähriger Daimlerfahrer aus Weyhe und ein 71-jähriger Bassumer waren auf dem Parkplatz verbal und körperlich aneinandergeraten. Zuvor habe der 71-Jährige den Daimlerfahrer auf den Umstand aufmerksam gemacht, durch diesen eingeparkt worden zu sein. Zeugen, die den Disput beobachtet haben und Angaben zu dessen Verlauf machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Syke unter 04242 969 0 zu melden.

Bassum - Fußgängerin übersehen

Donnerstagvormittag gegen 10:45 Uhr wurde auf dem Parkplatz des Inkoop-Verbrauchermarktes eine 85-jährige Fußgängerin durch ein Auto schwer verletzt. Eine 61-jährige Dacia-Fahrerin aus Neuenkirchen übersah beim Rückwärtsausparken, dass die 85-Jährige sich hinter ihrem Auto befand. Es kam zu Kollision, woraufhin die Fußgängerin stürzte und sich schwer verletzte. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Bassum/Neubruchhausen - Autofahrer verliert die Kontrolle

Ein 20-jähriger Hondafahrer aus Syke verlor gestern Abend gegen 22:45 Uhr die Kontrolle über seinen Wagen, als ein Reh auf die Straße lief. Der 20-Jährige befuhr die Heiligenfelder Straße in Richtung Heiligenfelde. Ausgangs einer Kurve kreuzte ein Reh die Straße. Durch das Ausweichmanöver verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und kam von der Straße ab. Der Honda war nicht mehr fahrbereit, die vier Insassen kamen mit einem Schrecken davon. Der entstandene Schaden wird auf mindestens 5000 Euro geschätzt.

Landkreis - Polizei kontrolliert über 300 Fahrzeuge

Bei einer Großkontrolle der Polizei wurden am gestrigen Donnerstag über 300 Fahrzeuge und deren Fahrer und Mitfahrer kontrolliert. In der Zeit von ca. 14.30 Uhr bis 21.30 Uhr hatte die Polizei in Brinkum-Nord zwei Kontrollstellen eingerichtet und dafür den Verkehr auf eine Fahrspur verengt. Neben Kollegen aus dem hiesigen Landkreis waren auch Kräfte der Bereitschaftspolizei, zwei Hundeführer aus Delmenhorst und der Zoll zur Kontrolle eingesetzt. Ziel der Kontrollen war das Aufdecken von Straftaten bzw. das Auffinden von Diebesgut, sowie das Erlangen von Informationen über mögliche Täter. Auch wenn die Anzahl der Einbrüche zurückgeht, wird immer noch zu jeder Tages- und Nachtzeit eingebrochen. Sieben Pkw-Fahrer wurden während der Fahrt durch ihr Mobiltelefon abgelenkt und müssen nun ein Bußgeld zahlen. Zwei Pkw-Fahrer standen unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und mussten eine Blutprobe über sich ergehen lassen. In zwei weiteren Fahrzeugen wurden bei der Kontrolle jeweils eine geringe Menge Betäubungsmittel sichergestellt. Auch diesen Besitzern droht nun ein Verfahren.

Die gewonnenen Erkenntnisse müssen nun in der nächsten Zeit von der Polizei ausgewertet werden. Weitere Kontrollen, auch wegen der guten Akzeptanz in der Bevölkerung, sind schon jetzt in der Planung.

Sulingen - Verkehrsunfallflucht

Dank zwei aufmerksamer Bürgerinnen konnte eine Verkehrsunfallflucht in der Langen Str. 1-3 in Sulingen vom gestrigen Morgen aufgeklärt werden.

Eine 60-jährige Frau aus der Samtgemeinde Siedenburg hatte ihren Pkw Opel auf dem Parkplatz vor der Filiale der Deutschen Post im Gebäude der Firma Ranck geparkt. Während sie ihren Erledigungen nachging, beschädigte ein 22-jähriger Sulinger mit seinem Pkw VW beim Ausparken den Pkw der Frau und entfernte sich danach von der Unfallstelle ohne sein Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Zwei Zeuginnen konnten sich allerdings das Kennzeichen des Mannes merken, so dass die Polizei den Unfallverursacher ermitteln konnte. Dem Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht, ihm droht der Entzug der Fahrerlaubnis.

Rückfragen bitte an:
Thomas Gissing
Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104)
Mobil: 0152/09480104
www.pi-dh.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Diepholz