Polizeiinspektion Diepholz

POL-DH: +++ Freistatt - Einbruch +++ Sudwalde - Holzdiebstahl +++ Stuhr - Verkehrsunfallfluchten aufgeklärt +++ Bruchhausen-Vilsen- Zeugen nach Raub gesucht +++

Illegal entsorgte Fenster und -rahmen

Diepholz (ots) - +++ Freistatt - Einbruch +++++

Unbekannte Täter verschafften sich am vergangenen Wochenende Zutritt zu einer Werkstatt in der Von-Lepel-Straße. Dort durchsuchten sie unter anderem das Büro und erlangten Diebesgut in Höhe von etwa 6 000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Diepholz unter 05441/9710 entgegen.

+++ Lemförde - Zusammenstoß auf Hauptstraße +++

Ein 86-jähriger Nissan-Fahrer aus Marl befuhr die Hauptstraße (K 54) Richtung Ortsmitte. Als er an einem, auf seiner Fahrspur stehenden, Autogespann vorbeifuhr, übersah er eine 42-jährige Ford-Fahrerin aus Lemförde, welche ihm auf der Gegenfahrspur entgegenkam, und kollidierte mit dieser frontal. An beiden Autos entstand hoher Sachschaden, sodass diese nicht mehr fahrbereit waren. Der geschätzte Schaden beträgt 12 000 Euro.

+++ Hemsloh - Kollision während des Überholvorgangs +++

Am Montag, 08.01.2018, gegen 13:40 Uhr ereignete sich in der Nienburger Straße ein Verkehrsunfall. Eine 19-jährige Audifahrerin überholte einen Lkw, als ein entgegenkommender 24-jähriger Daimlerfahrer ebenfalls einen Überholvorgang einleitete. Daraufhin kam es zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Der entstandene Sachschaden wird auf 22 500 Euro geschätzte. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Daimlerfahrer nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins steht. Die Polizei ist auf der Suche nach einem weiteren Unfallbeteiligten. Dabei handelt es sich um einen Bmw, welcher von dem 24-Jährigen überholt wurde. Der Bmw-Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne Angaben zu seinen Personalien zu machen. Hinweise nimmt die Polizei in Diepholz unter 05441/9710 entgegen.

+++ Sulingen/Gaue - Verkehrsunfall mit Sachschaden und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort +++

Am Montag, 08.01.2018, ereignete sich auf der B 214 gegen 17 Uhr eine Verkehrsunfallflucht. Ein unbekannter Fahrer eines VW Passat Kombi, silber, älteres Modell, vermutlich NI-Kennzeichen, befuhr die B 214 in Richtung Nienburg. Im Bereich des Ortsteils Gaue geriet der Passat aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Hyundai, der dadurch erheblich beschädigt wurde. Der geschätzte Sachschaden beträgt 5000 Euro. Der Passat-Fahrer setzte seine Fahrt in Richtung Nienburg fort und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang oder dem flüchtigen Passat geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Sulingen, Tel.: 04271/949-0, in Verbindung zu setzten.

+++ Sudwalde - Holzdiebstahl +++

Unbekannte Täter sägten auf einem Campingplatz in der Staatshäuser Straße in der Zeit von Sonntag, 17.12.2017, bis Montag, 08.01.2018, Bäume, die einen Sturmschaden erlitten hatten, in Wurzelnähe ab. Im Anschluss wurden etwa acht bis zehn Raummeter Stammholz zersägt und entwendet. Der Abtransport erfolgte mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem PK Sulingen, Tel.: 04271/949-0, oder der Polizeistation Schwaförden, Tel.: 04277/1330, in Verbindung zu setzten.

+++ Kirchweyhe - Sachbeschädigung durch Graffiti +++

Unbekannte Täter beschmierten in der Zeit von Donnerstag, 04.01.2018, 16 Uhr bis Freitag, 05.01.2018, 14 Uhr eine Mauer an der Sporthalle der KGS Kirchweyhe mit Graffiti. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro. Die Polizei Weyhe sucht nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei in Weyhe unter 0421/80660 entgegen.

+++ Stuhr - Verkehrsunfallfluchten aufgeklärt +++

Ein 53-jähriger Lieferwagenfahrer aus Stuhr fuhr am Montag, 08.01.2018, gegen 11:45 Uhr, rückwärts aus einer Einfahrt in der Gottlieb-Daimler-Straße in Stuhr heraus. Dabei beschädigte er mit dem Heck einen Laternenmast. Danach entfernte er sich von der Unfallstelle, ohne seiner Feststellungspflicht nachzukommen. Der Unfall wurde von einem 33-jährigen Zeugen aus Ritterhude beobachtet, woraufhin der Unfallverursacher ermittelt werden konnte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Eine 36-jährige VW-Fahrerin aus Bremen touchierte am Montag, 08.01.2018, gegen 13:15 Uhr, beim Einparken in eine Parklücke in der Henleinstraße einen parkenden Daimler. Anschließend entfernte sich die 36-Jährige unerlaubt von der Unfallstelle. Ein Zeuge beobachtete den Unfall und meldete den Vorfall der Polizei, woraufhin die Unfallverursacherin ausfindig gemacht werden konnte. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

+++ Weyhe/Erichshof - Auto brennt aus +++ Heute Morgen gegen 09:30 Uhr kam es auf der B 6 zum Vollbrand eines Autos. Eine 63-jährige Frau aus Bremen befuhr ihn ihrem Dienstwagen die B6 aus Richtung Bremen. Etwa in Höhe des Siedlerwegs vernahm sie Rauch aus ihrem Motorraum und brachte das Auto zum Stehen. Sie konnte sich selbst aus dem Auto befreien, ehe das Auto vermutlich aufgrund eines technischen Defekts in Flammen aufging. Die 63-Jährige versuchte, durch Handzeichen andere Autofahrer zum Anhalten zu bewegen. Viele Autofahrer seien weitergefahren und ihr nicht zur Hilfe geeilt. Ein Mann hielt kurze Zeit später an und alarmierte die Feuerwehr. Das Löschwasser der Feuerwehr führte aufgrund der niedrigen Temperaturen zu einer glatten Fahrbahn. Zur Beseitigung dieser und für die Dauer der Löscharbeiten musste die Straße etwa eine Stunde voll - und eine halbe Stunde halbseitig gesperrt werden. Die Höhe des Sachschadens steht derzeit nicht fest.

+++ Martfeld/ Normannshausen - Müll abgeladen +++

Unbekannte entsorgten in den vergangenen Wochen am Wegesrand im Grenzgebiet zwischen Normannhausen und den Windkraftanlagen in Hoyerhagen illegal 15 Holzfenster - und Rahmen sowie Isoliermaterial. Hinweise, auch zu bekannten Renovierungsarbeiten, bei den die entsorgten Materialen ausgebaut worden sein könnten, nimmt die Polizei in Syke unter 04242/9690 entgegen. (Foto siehe Download)

+++ Syke - Zeugen gesucht - Sachbeschädigung an Ganztagsschule in Syke +++

Während der Weihnachtsferien, Donnerstag, 21.12.17, bis Montag, 08.01.18, wurde die Ganztagsschule in Syke, Ferdinand-Salfer-Straße, beschädigt. Unbekannte Täter beschmierten die Außenwände sowie zwei Säulen mit diversen Schriftzügen/Graffiti in schwarzer Farbe und eine Fensterscheibe wurde eingeworfen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 800 Euro. Sachdienliche Zeugenhinweise werden von der Polizei Syke unter Tel: 04242/9690 entgegengenommen.

+++ Syke - Sachbeschädigung an Auto +++

Samstag, 06.01.18, in der Zeit von 13 -21 Uhr, wurde auf dem Parkplatz des Bahnhofs, ein geparkter schwarzer Seat Toledo beschädigt. Ein derzeit unbekannter Täter trat mehrfach gegen die rechte Fahrzeugseite und beschädigte dadurch den Kotflügel und beide Türen. Es entstand ein Schaden von etwa 600 Euro. Zeugen zu diesem Vorfall werden gebeten, sich mit der Polizei Syke unter Tel: 04242/9690 in Verbindung zu setzen!

+++ Twistringen - Verkehrsunfall mit Sachschaden +++

Am Montag, 08.01.18 gegen 11:20 Uhr kam es in der Bremer Straße zu einem Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von etwa 1 500 Euro. Eine 27-jährige Opel-Fahrerin aus Drentwede war von der Straße "Gassenkamp" nach links auf die Bremer Straße abgebogen und übersah dabei einen bevorrechtigten 74-jährigen Dacia-Fahrer aus Twistringen, der in Richtung Diepholz fuhr. Es kam zur leichten Kollision, bei der beide Fahrzeugführer unverletzt blieben.

+++ Bruchhausen-Vilsen- Zeugen nach Raub gesucht +++

In den späten Sonntagabendstunden gegen 22 Uhr kam es in der Straße " Sollacker" zu einem Raubüberfall in einem Einfamilienhaus. Zwei bislang unbekannte maskierte Männer klingelten an der Haustür einer Familie. Nachdem die Tür geöffnet wurde, verschafften sich die Männer unter Vorhalt eines Baseballschlägers und einer Schusswaffe Zutritt zum Haus. Dort forderten sie Wertgegenstände, steckten diese ein und flüchteten. Die Familie blieb körperlich unverletzt.

Die Polizei sucht nun Zeugen, welche zwei männliche Personen in Tatortnähe beobachten konnten. Die Männer waren etwa 20-25 Jahre alt, zwischen 175-180 cm groß und von schmaler Statur. Zudem trugen sie eine weiße und eine schwarze Kunststoffmaske.

Den Beamten wurde zudem bekannt, dass am Sonntagabend zwei Personen in der Bahnhofstraße auffielen, welche mit einer Waffe hantiert und geschossen haben sollen. Zeuge, welche ähnliche Beobachtungen gemacht haben und Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Syke unter 04242/9690 zu melden.

Ob ein Zusammenhang zwischen dem Raubdelikt und der Situation in der Bahnhofstraße besteht, ist zu ermitteln.

Rückfragen bitte an:

Sandra Franke

Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104)
Mobil: 0152/09480104
www.pi-dh.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Diepholz

Das könnte Sie auch interessieren: