Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: Schnelles Eingreifen der Feuerwehr verhindert Ausbreitung von Feuer in Dollerner Bar-Betrieb

Stade (ots) - In der vergangenen Nacht wurde gegen kurz vor 22:30 h der Feuerwehr und der Polizei ein Feuer an ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-BO: Wattenscheid / Aggressionsdelikt auf Tankstellengelände - Wer kennt diesen muskulösen Mann?

Bochum (ots) - Trotz intensiver Ermittlungsarbeit im Bochumer Verkehrskommissariat konnte dieses ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Diepholz

28.04.2017 – 15:02

Polizeiinspektion Diepholz

POL-DH: Polizei Weyhe führte Fahrradkontrollwoche durch - Fahrraddiebe ermittelt

POL-DH: Polizei Weyhe führte Fahrradkontrollwoche durch - Fahrraddiebe ermittelt
  • Bild-Infos
  • Download

Diepholz (ots)

Wie in den vergangenen Tagen bereits durch die lokalen Medien berichtet wurde, führte das Polizeikommissariat Weyhe eine Fahrradkontrollwoche durch. Schwerpunkt dieser Aktion ist der Diebstahlsschutz von Fahrrädern an Schulhöfen der Gemeinden Weyhe und Stuhr und am Bahnhof Kirchweyhe. So wurden am Montag und Dienstag Sonderkontrollen, in Absprache mit den Schulleitungen, an den KGS Leeste und Brinkum durchgeführt. Zielrichtung war dabei die Überprüfung, auf welche Art und Weise die dort abgestellten Fahrräder gegen Diebstahl gesichert werden. Und dabei kam Erschreckendes zutage. Von den zwischen 900 und 1000 kontrollierten Fahrrädern waren 260 Fahrräder nicht oder nur mangelhaft gegen Wegnahme gesichert. Das bedeutet, dass Diebe bei jedem vierten Fahrrad leichtes Spiel haben. Von einem mangelhaft gesicherten Fahrrad gingen die Beamten aus, wenn das Fahrrad zwar mit einem Schloss versehen war, aber trotzdem ohne Probleme weggeschoben werden konnte. Diese Fahrräder wurden mit einem Aufkleber "Schlecht gesichert - dieses Fahrrad hätte problemlos entwendet werden können. Ein Hinweis Ihrer Polizei Weyhe. " versehen. Besonders erschreckend war die Erkenntnis, dass ein Großteil der nicht gesicherten Räder mit Schlössern versehen waren, welche lose in den Fahrradkörben lagen oder um Sättel und Lenkräder gewickelt waren. Alle Fahrräder, die nicht gesichert waren, wurden zum Zwecke der Eigentumssicherung zum Polizeikommissariat Weyhe gebracht. Den betroffenen Schülerinnen und Schülern wurde vor Ort der Grund der polizeilichen Maßnahme erklärt. Die Fahrräder konnten noch am selben Tag von den Eltern abgeholt werden, sofern ein Eigentumsnachweis erbracht wurde.

Die Reaktionen auf diese Aktion fielen bei Eltern und Schülern unterschiedlich aus. Überwiegend bekamen die Beamten von den Eltern ein positives Feedback. So erklärte sich für eine Mutter, dass sie ihrem Kind bereits das dritte Fahrrad kaufen musste. Ein anderes Kind gab wiederum an, dass es ihm egal sei, wenn das eigene Fahrrad geklaut werde. Es würde dann eben ein neues bekommen.

Vor dem Hintergrund, dass viele Eltern unter anderem aufgrund von Fahrraddiebstählen eine Videoüberwachung der Schulhöfe wünschen, erkannten die Lehrkräfte nach der Fahrradkontrollwoche, dass Schülerinnen und Schüler selbst einen großen Anteil dazu beitragen können, Fahrraddiebstähle zu verhindern.

Neben diesen öffentlichkeitswirksamen Aktionen führten die Polizeibeamten auch verstärkte Fahrradkontrollen im öffentlichen Verkehrsraum durch. Insgesamt 126 Radfahrer wurden angehalten und kontrolliert. Bei sieben Fahrrädern laufen aktuell Ermittlungen zur Klärung der genauen Eigentumsverhältnisse.

Zum Abschluss der Woche konnten die Beamten eine Gruppe jugendlicher Fahrraddiebe ermitteln. Ein 15-jähriger Junge wurde am Donnerstag, 27.04.2017, gegen 15:45 Uhr in der Stuhrer Landstraße auf seinem Fahrrad angehalten und kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle stellte sich heraus, dass er kurz zuvor gemeinsam mit zwei 15-jährigen Freunden ein Fahrrad in der Pilauer Straße entwendet hatte. Gegen die drei Jugendlichen wird nun ermittelt.

Hintergrund dieser kontrovers diskutierten Aktionswoche sind 339 Fahrraddiebstähle, welche im vergangenen Jahr in Weyhe und Stuhr begangen wurden - also ein echtes Problem. Verbunden mit einer geringen Aufklärungsquote ist es der Polizei Weyhe daher ein Anliegen, Bürgerinnen und Bürger zu sensibilisieren. Denn Gelegenheit macht Diebe - und wie die Beamten feststellen mussten, wird es Fahrraddieben an Schulen und Bahnhöfen besonders leicht gemacht, Fahrräder ohne großen Aufwand mitzunehmen. Darüber hinaus ist anzunehmen, dass ein Großteil der gestohlenen Fahrräder zum Zeitpunkt des Diebstahls nicht gesichert waren - entgegen der Aussagen bei der Anzeigenerstattung.

Die nächste Fahrradkontrollwoche ist im Herbst geplant. Ziel soll es dann sein, die Verkehrssicherheit, insbesondere die Beleuchtung, der Fahrräder zu kontrollieren.

Fotos zu der Aktionswoche stehen als Download bereit

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit



Mobil: 0152/09480104
www.pi-dh.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Diepholz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Diepholz