Polizeiinspektion Diepholz

POL-DH: +++ Korrektur der Pressemitteilung vom heutigen Samstag, 18.06.2016 + KEIN (!!!) Fehlverhalten der Zeugen nach tragischem Unglück mit tödlich verunglücktem Angler in Weyhe +++

Diepholz (ots) - Wie am heutigen Samstag in der Pressemitteilung von 14:11 Uhr berichtet wurde, ereignete sich am gestrigen Freitagabend in Weyhe im Ortsteil Dreye ein tragischer Unglücksfall.

Ein Angler wollte offenbar seine in das Wasser gefallene Angel aus der Alten Weser bergen und begab sich nach Zeugenaussagen in das Gewässer. Wenig später sahen die Zeugen den Mann leblos an der Wasseroberfläche treiben und setzten unverzüglich einen Notruf ab.

Die kurz danach eintreffenden Polizeibeamten zogen den Mann aus dem Wasser, der Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod feststellen.

Die Ermittlungen der Polizei zur Ursache des Unglücks dauern zurzeit noch an.

!!! ES WIRD DARUM GEBETEN, DIE NACHSTEHENDE KORREKTUR ZU BEACHTEN:

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei kann ein Fehlverhalten der Zeugen, die den Notruf abgesetzt haben, AUSGESCHLOSSEN werden. Ein Ermittlungsverfahren wegen "unterlassener Hilfeleistung" wurde NICHT (!!!) eingeleitet.

Dies wurde in der heutigen Pressemeldung von 14:11 Uhr bedauerlicherweise fehlerhaft ausgedrückt und könnte daher zu Missverständnissen geführt haben.

Wir bitten ausdrücklich, den Fehler zu entschuldigen!!!

Rückfragen bitte an:

Andrik Hackmann
Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104)
Mobil: 0152/09480104
www.pi-dh.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Diepholz

Das könnte Sie auch interessieren: