Polizeiinspektion Diepholz

POL-DH: Pressemitteilung der PI Diepholz vom 10.10.2015

Diepholz (ots) - PI Diepholz

1. Trunkenheit im Verkehr TZ: Sa., 10.10.2015, 03.00 Uhr 03.10 Uhr TO: 49453 Rehden, Bahnhofstraße Am frühen Samstagmorgen befährt ein 34-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Pkw BMW die Bahnhofstraße in Rehden. Bei der anschließenden Kontrolle wird bei dem Pkw-Fahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,16 Promille. Dem alkoholisierten Verkehrsteilnehmer wird daraufhin eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

2. Trunkenheit im Verkehr / Fahren ohne Fahrerlaubnis TZ: Sa., 10.10.2015, 05.25 Uhr TO: 49356 Diepholz, Steinfelder Straße Am Samstagmorgen befährt ein 24-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Pkw Mercedes C-Klasse die Steinfelder Straße in Rtg. Steinfeld. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass dem Pkw-Fahrer die Fahrerlaubnis bereits entzogen wurde. Ferner konnte Alkoholgeruch in der Atemluft bei ihm festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,71 Promille. Desweiteren wurde festgestellt, dass er unter Einfluß von Betäubungsmitteln stand. Dem Verkehrsteilnehmer wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

3. Zeugenaufruf nach Verkehrsunfallflucht Unfallzeit: Fr., 10.10.2015, 14.00 Uhr Unfallort: 49406 Drentwede, Scharreler Str. 23 D Unfallhergang: Ein Trecker mit 2 Anhängern befährt die K33 in Rtg. der K 38. Ca. 200m vor der Einmündung kommt der Anhänger von der Fahrbahn ab und wühlt das Erdreich in einer Gesamtlänge von 50 m auf. Der Unfallverursacher entfernt sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Barnstorf unter 05442/80290-0 in Verbindung zu setzen.

PK Syke

1. -Verkehrsunfallflucht mit Zeugenaufruf- Ort: Bassum, Querstraße Ortsgebiet Zeit: Donnerstag, 08.10.15 -- 19.00h bis Freitag, 09.10.15 -- 11.00h Der Führer eines derzeit noch unbekannten Kraftfahrzeuges befuhr im angegebenen Zeitraum die Querstraße im Ortsgebiet Bassum. Auf bis dato unbekannte Weise stieß dieses Kraftfahrzeug dann gegen eine Grundstücksmauer in der Querstraße 6. Obwohl an der Mauer Sachschaden entstand, entfernte sich der Unfallverursacher, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Falls Zeugen den Vorfall beobachtet haben sollten und sachdienliche Hinweise geben können, so ist die Polizei Syke unter 04242-9690 erreichbar.

2. -Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person- Ort: Twistringen, Vechtaer Straße Zeit: Freitag, 09.10.15 -- 16.05h Eine 66jährige Pkw-Fahrerin aus Twistringen befuhr den Kreisel in Höhe der Westerstraße, um ihren Weg in Richtung Vechta fortzusetzen. Beim Einfahren in den Kreisverkehr übersah sie jedoch einen 17jährigen Rollerfahrer aus Twistringen, welcher sich vorfahrtsberechtigt auf der Kreisbahn befand. Nach dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam der Rollerfahrer zu Fall und verletzte sich dabei leicht. Die ambulante Behandlung erfolgte im Krankenhaus Vechta. An beiden Fahrzeugen entstand zudem Sachschaden.

PK Weyhe

1. Einbruch in eine Wohnung in 28816 Stuhr

Am Freitag, 09.10.15, in der Zeit von 17 Uhr - 20 Uhr gelangten unbekannte Täter auf den Balkon einer im ersten Obergeschoss liegenden Wohnung in der Elbestraße in Stuhr. Nach dem Aufhebeln der Balkontür wurde die Wohnung durchwühlt und ein Sparbehältnis mit mehreren hundert Euro erbeutet.

2. Fahrt unter Alkoholeinfluß und ohne Fahrerlaubnis in 28816 Stuhr

Am frühen Samstagmorgen, 10.10.15, gg. 01.40h kontrollierte eine Streife der Polizei Weyhe auf der Moordeicher Landstraße einen 30jährigen Opel-Fahrer aus Bremen. Sehr schnell stellten die Beamten Alkoholgeruch fest und der daraufhin durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,76 Promille. Die nun fällige Beschlagnahme des Führerscheins konnten die Beamten jedoch nicht durchführen, da der junge Mann gar nicht im Besitz eines solchen war. Es erwarten ihn nun entsprechende Strafverfahren.

3. Fahrt unter Betäubungsmitteleinfluß in Weyhe

Am Freitag, 09.10.15, gg. 18.15h führte die Kontrolle eines 25jährigen Ford-fahrers aus Hannover auf der Heidstraße in Sudweyhe zu dem Verdacht, dass dieser unter dem Einfluß von Betäubungsmitteln stand. Der Mann aus Hannover musste die Beamten zur Durchführung der erforderlichen Blutentnahme zum Kommisariat begleiten. Die Weiterfahrt wurde untersagt, ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

PK Sulingen

   1) Verkehrsunfallflucht: 

Am Freitagnachmittag zwischen 15:15 bis 15:50 Uhr, kam es in Sulingen, in der Langen Str. 6 auf dem Parkplatz der Kreissparkasse Diepholz zu einem Parkplatzrempler. Der bisher unbekannte Fahrzeugführer stieß mit seinem Fahrzeug gegen das linke Heck eines weißen Peugeot und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten bei der Polizei in Sulingen Hinweise zu geben. Tel.: 04271-949-0

   2) Verkehrsunfallflucht: 

Am Freitagmittag kam es beim REWE-Getränkemarkt in der Berliner Straße 38 in Sulingen zu einem Parkplatzrempler. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer stieß mit seinem PKW gegen den dunklen Mercedes des Geschädigten und hinterließ eine Kratzspur an der hinteren Stoßstange. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise bitte an die Polizei Sulingen unter 04271-949-0.

   3) Vier Täterinnen bei versuchtem Einbruchdiebstahl gestört: 

Am Freitagnachmittag klingelte es in der Kirchdorfer Straße in Bahrenborstel an einer Wohnungstür. Da die Bewohnerin schlecht gehen kann und sich gerade in der Mittagsruhe befand, konnte sie erst spät die Tür öffnen. Vor der Tür stand niemand. Auf dem Weg zum Schlafzimmer wurde sie plötzlich von vier Frauen überrascht, die offensichtlich durch eine unverschlossene Nebeneingangstür in das Haus gelangten. Angeblich wollten die Frauen Eier kaufen. Da das Schlafzimmer aber durchwühlt war und alle Schranktüren offen standen, war klar, dass die Frauen etwas anderes im Schilde führten. Die Täterinnen sprachen nur gebrochenes Deutsch, waren dunkel gekleidet und eine Frau soll ein weißes Kopftuch getragen haben. Sie seien anschließend mit einem dunklen Kombi vom Tatort geflüchtet. Hinweise hierzu nimmt jede Polizeidienststelle an. Die Polizei bittet bei ähnlichen Fällen zuerst die Polizei über 110 zu informieren, um jeglichen Zeitverzug für Fahndungsmaßnahmen zu verhindern. Hinweise zu verdächtigen Fahrzeugen oder Personen sollten immer zeitnah der Polizei gemeldet werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104)
Mobil: 0152/09480104
www.pi-dh.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Diepholz

Das könnte Sie auch interessieren: