Polizeiinspektion Diepholz

POL-DH: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Diepholz für Sonntag den 06.07.2014

Diepholz (ots) - Polizeikommissariat Diepholz

Geschwindigkeitsmessung auf der L 345

Am Samstag, den 06.07.2014, wurde durch die Polizei Diepholz auf der unfallträchtigen Burlager Straße in Rehden-Düversbruch eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Trotz mehrfacher Ankündigungen weiterer Geschwindigkeitskontrollen in der Vergangenheit, überschreiten weiterhin etliche Fahrzeugführer die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten. In einem Zeitraum von knapp über einer Stunde wurden durch die eingesetzten Beamten insgesamt fünfzehn Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Während fünf Fahrzeugführer noch mit einer Verwarnung davonkamen, müssen sich zehn Fahrzeugführer auf kräftige Bußgelder, sowie auf Punkte in Flensburg einstellen. Erschreckend war jedoch das Verhalten eines jungen Pkw-Fahrers aus Osnabrück. Vor den Augen anderer anwesender Fahrzeugführer, wurde der junge Mann mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 181 km/h angetroffen, obwohl die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 70 km/h begrenzt ist. Der junge Fahrzeugführer war in diesem Falle auch nicht mehr in der Lage seinen Pkw an der Kontrollstelle anzuhalten und schoss trotz starker Bremsung weit am Anhalteort vorbei. Auf den Fahrer kommt voraussichtlich ein Bußgeld im vierstelligen Bereich und ein dreimonatiges Fahrverbot zu. Dieser zeigte sich zumindest in der durchgeführten Kontrolle als einsichtig und war über sein Verhalten selbst erschrocken.

Polizeikommissariat Weyhe

Zeugenaufruf!!

In der Nacht zum heutigen Sonntag Weyhe-Kirchweyhe, Im Mühlengrunde

Unbekannte legten einen 2,5 m langen Metallfahrradständer quer auf die Fahrbahn der Straße Im Mühlengrunde. Gg. 03:45 h fuhr ein 78-jähriger Ford-Fahrer die Straße und stiß0e in der Dunkelheit gegen das Hindernis. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro am Pkw und Fahrradständer. Glücklicherweise ist kein Kradfahrer auf das Hindernis gestoßen, so daß es beim Sachschaden blieb. Wer Hinweise auf die Verursacher geben kann, möge sich bitte melden.

Polizeikommissariat Syke

Einbruchdiebstahl Bassum:

In den frühen Morgenstunnden des Samstags drangen bisher unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Herrlichkeit ein und entwendeten mehrere Geldbörsen mit Inhalt.

Einbruch Gaststätte Lüdecke in Bassum-Nordwohlde

Bisher unbekannte Täter drangen in der Nacht von Freitag auf Samstag über ein gekipptes Fenster in die Gaststätte Lüdecke in Nordwohlde ein. Dabei wurde der ganze Gastraum durchsucht.Entwendet wurde nichts.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Syke unter 04242-9690 entgegen.

Verkehrsunfall in Syke

Am Samstag, 14.15 Uhr befuhr ein Pkw-Führer aus Syke die Siemenstraße in Richtung Max-Planck-Str. und kollidierte im Kreuzungsbereich mit einem von rechts kommenden Radfahrer, der die Vorfahrt des PKW-Fahrers mißachtete. Dabei wurde der Radfahrer leicht verletzt . Es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen.

Polizeikommissariat Sulingen

1. Verkehrsunfall - Pkw prallt gg. zwei Bäume und wird in mehrere Teile zerrissen - Pkw-Führer wie durch ein Wunder unverletzt

Am Samstag, den 05.07.2014, 17:25 Uhr, befährt ein 20-Jähriger Mann aus Kirchdorf mit seinem Pkw in Sulingen die B61 in Fahrtrichtung Bassum. In Höhe des Tankstellengeländes "Westpoint" kommt der Pkw ausgangs einer leichten Linkskurve vmtl. aufgrund von weit überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und prallt gegen zwei Bäume. Infolge der enormen Aufprallgeschwindkeit wird der Pkw in mehrere Teile zerrissen - die Hinterachse und der Kraftstofftank lösen sich vom Pkw ab und schleudern z.T. mehrere Hundert Meter auf den Gegenfahrstreifen. Wie durch ein Wunder bleibt der Pkw-Führer unverletzt. Aber auch andere Verkehrsteilnehmer bleiben wie durch ein Wunder an dem Verkehrsunfall unbeteiligt. Die Fahrbahn der B61 musste für die Unfallaufnahme eine Stunde lang voll gesperrt werden. Neben der Polizei waren Rettungskräfte und die Feuerwehr Sulingen im Einsatz. Gesamtschaden ca. 7.000,- Euro.

2. Verkehrsunfall - Fahrradfahrerin schwer verletzt

Am Freitag, den 04.07.2014, 16:10 Uhr, befährt eine 52-Jährige Frau aus Sulingen mit ihrem Fahrrad die Straße "Am Wolfsbaum" in Fahrtrichtung Innenstadt. Trotz eines "Stop-Schildes" überquert die Frau die vorfahrtberechtigte Schmelingstraße ohne anzuhalten und übersieht dabei einen vorfahrtberechtigten, von links kommenden Pkw. Die Fahrradfahrerin wird von dem Pkw erfasst und zu Boden geschleudert. Infolge des Zusammenstoßes verletzt sich die Fahrradfahrerin schwer. Sie wird in die Klinik Sulingen eingeliefert. Gesamtschaden ca. 600,- Euro.

3. Verkehrsunfall - Pkw-Fahrerin lässt sich vom Navi in eine abgesperrte Baustelle leiten - Sachschaden

Am Samstag, den 05.07.2014, 13:45 Uhr, befährt eine 62-Jährige Frau Asendorf mit ihrem Pkw in Sudwalde die Heerstraße (K55) in Richtung Neuenkirchen. Trotz weithin erkennbarer Absperrbaken lässt sich die Frau durch ihr Navi in eine ordnungsgemäß abgesicherte und für den Verkehr gesperrte Baustelle leiten. Dort prallt der Pkw gegen eine der Absperrbaken. Die Absperrbake und der Pkw werden beschädigt. Gesamtschaden ca. 1.000,- Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Diepholz
Wachdienstleiter
Zipplies,PK

Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -213)

www.pi-dh.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Diepholz

Das könnte Sie auch interessieren: