Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Diepholz

30.03.2014 – 10:12

Polizeiinspektion Diepholz

POL-DH: Pressemeldung der Polizeiinspektion Diepholz von Sonntag 30. März 2014

Diepholz (ots)

Pressemeldung der Polizeiinspektion Diepholz von Sonntag, 30. März 2014

Polizeiinspektion Diepholz, Einsatz- und Streifendienst keine presserelevanten Mitteilungen

Polizeikommissariat Sulingen Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Fußgängerin

Am Sonntag kam es gegen 04.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Bismarckstraße in Sulingen. Eine 54jährige Fußgängerin wollte die Fahrbahn überqueren und achtete dabei nicht auf den Fahrzeugverkehr. Der 38jährige Fahrer eines Taxis konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten, so dass es zum Zusammenstoß kam. Die Fußgängerin wurde bei dem Anprall schwer verletzt und musste ins Sulinger Krankenhaus gebracht werden. Da bei ihr Alkoholgeruch festgestellt wurde, ordnete die Polizei eine Blutentnahme an. Polizeikommissariat Syke Verkehrsunfall - Fahrerin leicht verletzt Syke-Okel - An der Beeke FR Sudweyhe Samstag - 29.03.2014 - 21:30 h Eine 30-jährige Okelerin weicht auf der beschriebenen Strecke einem Kaninchen aus, kommt dabei nach rechts von der Fahrbahn ab und prallt gegen einen Baum. Anschließend überschlägt sich das Fahrzeug und bleibt auf dem Dach auf der Fahrbahn liegen. Am Pkw entsteht Totalschaden. Die Bet 01 wird leicht verletzt ins Krankenhaus verbracht. Sachschaden in Höhe von ca. 3000.- Euro

Verkehrsunfall - Fahrer leicht verletzt Syke-Ristedt - Warwer Straße Samstag - 29.03.2014 - 13:45 h Ein 16-jähriger Syker befuhr mit einem Leichtkraftrad die K 113 von Ristedt kommend in Fahrtrichtung Fahrenhorst. In einer Kurve wich der Bet. einen Gegenstand auf der Straße aus, verlor die Kontrolle über sein Leichtkraftrad und stürzte. Der Fahrer verletzte sich leicht und wird durch eine RTW-Besatzung einem Bremer Krankenhaus zugeführt. Das Leichtkraftrad wurde beschädigt. Schadenhöhe ca. 2500.- Euro

Verkehrsunfall - Sachschaden und Unfallflucht Syke - Barriien - Bundesstraße / Nordumgehung Samstag - 29.03.2014 - 07:20 h Eine 45-jährige Sykerin wartet mit ihrem PKW verkehrsbedingt vor einer roten Ampel auf der Barrier Straße (B6) in Fahrtrichtung Syke in Höhe der Ortsumgehung. Ein sich von hinten nähernder Pkw Audi fährt auf das Heck des haltenden PKW auf und setzt seine Fahrt in Richtung Gewerbe- gebiet ohne anzuhalten fort. Der Verursacher verliert beim Unfall das fordere Kennzeichen. Fahrer konnte bis jetzt nicht ermittelt werden. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Fahrer des flüchtigen PKW Audi machen können, melden sich bitte bei der Polizei Syke unter Tel: 04242-9690. Am PKW der Sykerin entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000.- Euro, Schadenbild und -höhe beim Audi sind nicht bekannt.

Polizeikommissariat Weyhe

1.) Versuchter Wohnhauseinbruch Stuhr-Brinkuzm, Syker Straße 27.03.14, 20:00 h Unbekannter Täter versuchte in ein Wohnhaus einzubrechen, indem er eine Fensterscheibe einschlug. Dabei stieß er aber auf die anwesenden Bewohner und ließ deshalb von seinem Vorhaben ab und flüchtete unerkannt. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Möglicherweise gibt es Zeugen, die eine Person um die Uhrzeit haben weglaufen sehen. Diese mögen sich unbedingt bei der Polizei melden

2.) Kraftstoffdiebstahl Stuhr-Stuhrbaum, Zeppelinstraße Nacht vom 27. auf den 28.03.14 Unbekannte überstiegen den Zaun eines Firmengeländes und brachen den Tank eines abgestellten Lkw auf. Dort entwendeten sie ungefähr 250l Diesel und flüchteten. Aufgrund der Menge des entwendeten Diesel ist davon auszugehen, daß die Täter mit einem Kfz. zum Tatort gekommenn sind.

3.) Fahren ohne Fahrerlaubnis Stuhr, Am Rathaus, dortige Polizeistation 28.03.14, 10:30 h, Ein 73-jähriger Stuhrer mußte bei der Polizei erscheinen, um eine Aussage zu einem Verkehrsunfall zu machen. Trotz der Nähe zu seinem Wohnort fuhr er mit seinem Pkw zur Vernehmung. Dort legte er die Kopie seines Führerscheines vor. Eine genauere Überprüfung ergab, daß ihm im Jahre 2013 die Fahrerlaubnis wegen einer Trunkenheitsfahrt entzogen worden war. Nun erwartet ihn ein weiteres Strafverfahren.

4.) Fahren unter Drogeneinfluß Stuhr, Brinkum-Nord, Bremer Straße 28.03.14, 18:00 h Eine Streifenbesatzung der Polizei Weyhe führte in Brinkum-Nord eine Verkehrskontrolle bei einem 22-jährigen VW Fahrer aus Bruchhausen-Vilsen durch. Dabei ergab sich sehr schnell der Eindruck, daß er unter dem Einfluß von Betäubungsmitteln steht. Er räumte auch den Konsum von Cannabis ein. Ihm wurde daraufhin auf der Wache eine Blutprobe entnommen und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Weiterhin erwartet ihn ein Strafverfahren wegen des Besitzes von BTM. Da es Anhaltspkt. für einen längerfristigen BTM-Konsum gibt, könnte er am Ende auch seine Fahrerlaubnis verlieren

5.) Betrunkener wirft Flasche auf vorbeifahrendes Auto Weyhe-Lesste, Mühlenkamp 28.03.14, 15:00 h Ein 19-jähriger, angetrunkener Weyher hatte sich nicht merh im Griff. Aus Verärgerung warf eine gefüllte Wasserflasche auf ein vorbeifahrendes Auto. Als ihn die Fahrerin zur Rede stellte, beleidigte er diese aufs Übelste. Daraufhin verständigte diese die Polizei. Auch gegenüber den Polizeibeamten verhielt sich der junge Mann und auch seine Begleiterin unfreundlich. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

6.) Verkehrsunfall mit Folgen Stuhr-Brinkum, Bremer Straße 28.03. 14:45 h Auf dem Parkplatz des Ochtum-Parkes kam es zu einem Verkehrsunfall, als ein Peugeot mit Bremer-Kennzeichen auf dem Parkplatz rangierte. Zeugen beobachteten das Geschehen und verständigten die Polizei. Der Halter des Peugeot, ein 49-jähriger Türke aus Bremen, belog zunächst die Polizisten und gab an, daß er gefahren wäre. Erst als die Zeugen angaben, daß die 18-jährige Begleiterin des Türken den Peugeot gefahren wäre, gaben beide dies zu. Eine Überprüfung ergab, daß die 18-jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und auf dem vollbesetzten Parkplatz Fahrübungen machen wollte. Dabei verursachte sie aufgrund ihrer mangelnden Erfahrung den Unfall. Halter und Fahrerin erwartet nun jeweils ein Strafverfahren.

7.) Flüchtiger Ladendieb gestellt Stuhr-Brinkum, Gottlieb-Daimler-Straße 28.03.14, 21:40 h Ein 31-jähriger Rumäne entwendet aus einem Baumarkt zwei hochwertige Elektrowerkzeuge und warf sie über den Zaun des Marktes. Dabei wurde er von einem Angestellten gesehen. Der Rumäne flüchtete und wurde durch den Angestellten verfolgt. Eine zufällig anwesende Besatzung der Polizei Weyhe konnte den Ladendieb stellen und festhalten. Er gab die Tat zu. Eine Überprüfung ergab, daß er schon mehrfach als Ladendieb aufgefallen war. Ihm wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 400,- EUR abgenommen. Nach Durchführung weiterer Maßnahmen wurde er entlassen.

8.) Betrunkener Fahrradfahrer Teil 1 Weyhe-Leeste, Hauptstraße 30.03.14, 3:40 h Einer Streife der Polizei Weyhe fiel ein Radfahrer auf, der in Schlangenlinien mitten auf der Hauptstraße fuhr. Als er angehalten und kontrolliert wurde, bemerkten die Beamten sofort, daß der amtsbekannte 37-jährige Leester unter Alkoholeinfluß stand. Eine Atemtest ergab einen Wert von über 2 prom. Er wurde daraufhin fußläufig zur Wache verbracht, wo von ihm einen Blutprobe entnommen wurde. Gegen ihn läuft nun ein Strafverfahren. Nach Beendigung der Maßnahmen wurde er entlassen und setzte seinen Nachhauseweg zu Fuß fort

9.) Betrunkener Fahrradfahrer Teil 2 Weyhe-Leeste, Angelser Straße 30.04.14, 5:40 h Eine Streife der Polizei Weyhe stand auf der Angelser Straße, um eine Unfallstelle abzusichern. Dies hielt einen polizeibekannten 47-jährigen Mann nicht davon ab, mit seinem unbeleuchteten Rad an den Beamten vorbeizufahren. Die Beamten forderten über Funk Verstärkung an. Die hinzugerufene Streife traf den 47-jährigen dann auch noch fahrender Weise an. Er wurde zur Wache verbracht. Hier pustete er noch einen Wert von über 1.7 prom., was man ihm aber nicht unbedingte anmerkte. Auf der Wache wurde ihm dann eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. Seinen weiteren Weg mußte auch er zu Fuß fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104)
Mobil: 0152/09480104
www.pi-dh.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell