Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Nach Sachbeschädigung in Lüner Parkhaus - Polizei fahndet mit Lichtbildern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0316 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben in der Nacht vom 15. auf den 16. ...

POL-DN: 62-Jähriger aus Inden/Lamersdorf vermisst - Hinweise erbeten!

Inden (ots) - Seit Montag wird aus einem Seniorenheim in Inden/Lamersdorf ein 62 Jahre alter Mann vermisst. ...

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

23.12.2018 – 09:15

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: Pressemitteilung des PK BAB Ahlhorn 23.12.2018

Delmenhorst (ots)

Diebstahl eines Defibrillators

Am Morgen des 22.12.2018 stellte ein Mitarbeiter der Autobahnraststätte Wildeshausen-Nord ,Autobahn 1, Fahrtrichtung Osnabrück; Gemeinde Dötlingen, Landkreis Oldenburg, mit, dass in der Zeit vom 21.12.18.00 Uhr bis zum 22.12.2018, 07.00 Uhr aus dem Sanitätsbereich der Rastanlage ein in einem speziellen Behältnis gelagerter Defibrillator entwendet worden ist. Bei der Tatortaufnahme konnten die Beamten der Autobahnpolizei nur noch den leeren Aufbewahrungskasten an der Wand feststellen. Der Schaden durch den Diebstahl beläuft sich auf ca. 3.500,- Euro. Nicht nur dass der Diebstahl dieses Gerätes an sich schon verwerflich ist, schlimmer ist noch dass jetzt im Notfall eine erforderlich Hilfe nicht mehr geleistet werden kann und somit zusätzlich Leben gefährdet wird.

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person

Am 22.12.2018 ereignete sich gegen 15.20 Uhr in der Großbaustelle zwischen dem Autobahndreieck Stuhr und der Anschlussstelle Bremen-Brinkum in Richtung Hamburg ein Verkehrsunfall unter Beteiligung von vier Fahrzeugen, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Der Unfallort liegt im Bereich der Gemeinde Stuhr, Landkreis Diepholz. Zum Unfallzeitpunkt herrschte auf Grund sehr hohem Verkehrsaufkommens stockender Verkehr bzw. es kam zeitweilig zu leichtem Stauungen.

Ein 53 Jahre alter Pkw-Fahrer aus Belgien erkannte diese Situation zu spät und fuhr auf den Pkw eines 29 Jahre alten Mannes aus Melle auf. Dieses Fahrzeug wurde dann noch durch die Wucht des Aufpralls auf den Pkw eines 24 Jahre alten Pkw-Fahrers aus Heringsdorf und das Fahrzeug einer 29 Jahre alten Pkw-Fahrerin aus Hannover geschoben. Bei dem Zusammenstoß wurde der 29 Jahre alte Pkw-Fahrer aus Melle leicht verletzt. Er musste jedoch nicht vor Ort behandelt werden. Der Pkw des Belgiers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Der Sachschaden wird von der Polizei auf ca. 15.000,- Euro geschätzt.

Im Tagesverlauf kam es in der Großbaustelle in Richtung Bremen zu weiteren vier Auffahrunfällen mit einem Gesamtschaden von ca. 22.000,- Euro. Hier wurden jedoch keine Personen verletzt und die Fahrzeuge konnten ihre Fahrt auch fortsetzen.

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell