Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-BI: Vermisste Person: 26-Jähriger zuletzt in Oerlinghausen gesehen

Bielefeld (ots) - CB / Bielefeld / Gadderbaum / Detmold / Oerlinghausen - Seit Mittwochmittag, den 16.01.2019 ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

04.03.2018 – 13:36

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: Verkehrsunfall auf der A 1 - zwei schwer verletzten Personen

Delmenhorst (ots)

Am Samstag, 03.03.2018, kam es gegen 15.30 Uhr auf der Autobahn 1 zwischen dem Autobahndreieck Ahlhorn und der Anschlussstelle Cloppenburg in Richtung Osnabrück zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. Der Unfallort liegt in der Gemeinde Emstek, Landkreis Cloppenburg.

Eine 25-jährige Pkw-Fahrerin aus Lippstadt befuhr mit ihrem Fahrzeug den Hauptfahrstreifen in Richtung Osnabrück. Ein 36-jähriger Ford Ka-Fahrer aus Oldenburg fuhr aus Unachtsamkeit auf das Fahrzeug der jungen Frau aus Lippstadt auf. Dabei geriet der Ford Ka ins Schleudern und kollidierte jetzt ein weiteres Mal mit dem Fahrzeug der Frau, diesmal mit dem Frontbereich und stellte sich dann quer vor das Fahrzeug der Frau. Diese versuchte dem quer stehenden Fahrzeug auszuweichen, was jedoch misslang. Der Ford Ka wurde durch den Pkw aus Lippstadt auf den Anpralldämpfer der Anschlussstelle Cloppenburg geschoben und blieb dort oben liegen.

Die Frau konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien, während der Unfallverursacher aus Oldenburg von der Feuerwehr Emstek aus seiner misslichen Lage befreit werden musste. Beide Personen wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht, wo sie vorerst stationär aufgenommen wurden. Eine Lebensgefahr bestand für die beiden Unfallbeteiligten jedoch nicht. Für die Bergungs- und Rettungsarbeiten mussten die Anschlussstelle Cloppenburg und zwei Fahrstreifen der A 1 zeitweise gesperrt werden, wobei sich keine bedeutsamen Verkehrsbehinderungen ergaben. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der Schaden beläuft sich nach den Schätzungen der Polizei auf ca. 12.000 Euro.

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch