Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: Landkreis Wesermarsch: Nachtragsmeldung zu 17 Schulkinder bei Unfall verletzt

Delmenhorst (ots) - Brake/ Kirchhammelwarden. Die bisherigen polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass der Fahrer des Kleintransportes die Hammelwarder Straße in Brake befahren hat. An der Kreuzung zur B 212 wollte er nach links in Richtung Elsfleth abbiegen. Dabei übersah er den in Richtung Brake fahrenden Schulbus, so dass es zur Kollision kam. Der Schulbus kam nach links von der Fahrbahn ab, fuhr über einen Graben und kaum auf einer angrenzenden Wiese zum Stehen. Ein Rettungshubschrauber war entgegen ersten Meldungen nicht im Einsatz. Zwar wurde ein Hubschrauber angefordert, der lebensgefährlich verletzte Fahrer des Transporters wurde aber letztendlich mit einem Krankenwagen transportiert. Im Einsatz war auch ein Kriseninterventionsteam, das sich an der Unfallstelle sowie an der eingerichteten Sammelstelle insbesondere um die Betreuung der Schulkinder kümmerte.

Der verursachte Sachschaden wird insgesamt auf 65.000 Euro geschätzt.

Die B212 ist weiterhin voll gesperrt. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten dauern an.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an:
Désirée Krikkis
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

Das könnte Sie auch interessieren: