Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch mehr verpassen.

02.03.2017 – 12:22

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: Aautobahnpolizei Ahlhorn: Unfall mit zwei verletzten Personen, sowie zwei Unfallfluchten +++ Polizei sucht Zeugen +++

Delmenhorst (ots)

Verkehrsunfall mit 2 leicht verletzten Personen

49456 Bakum, BAB 1 Am Mittwoch, den 01.03.2017 kam es gegen 15:19 Uhr kam es bei der Anschlussstelle Vechta auf die Bundesautobahn 1, Fahrtrichtung Osnabrück zu einem Verkehrsunfall.

Der 22jährige Rumäne fuhr mit seinem Sattelzug auf die Autobahn 1 an der Anschlussstelle Vechta in Richtung Osnabrück auf. Hierbei missachtete er den Sattelzug eines 37jährigen Oldenburgers, der nach links ausweichen muss, um ein Verkehrsunfall zu vermeiden. Der Oldenburger zwingt durch sein Ausweichmanöver einen 73jährigen aus Köln ebenfalls zu einem Ausweichmanöver. Der Kölner streift mit seinem Pkw beim Ausweichen nach links den Pkw eines 71jährigen aus Zingst. Der 71jährige kommt daraufhin mit seinem Pkw ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier prallt der Pkw gegen ein größeres Verkehrszeichen und kommt anschließend auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der 71jährige sowie eine ebenfalls 71jährige aus dem Pkw des Kölners werden leicht verletzt. Insgesamt entsteht ein Sachschaden von ca. 15.000 Euro.

Verkehrsunfall mit Flucht

28816 Stuhr, Autobahn 1 Am 01.03.2017 um 22:09 Uhr befährt ein 59jähriger aus Belgien mit seinem Sattelzug die Autobahn 1 zwischen der Anschlussstelle Gr. Ippener und dem Autobahndreieck Stuhr in Richtung Bremen. Aus Unachtsamkeit kommt der Belgier mit seinem Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier überfährt er mehrere Schutzplanken und wühlt das Erdreich auf einer Länge von ca. 175 Metern auf. Ein Großteil des Erdreiches wird auf die Fahrbahn geschleudert. Der Belgier setzt seine Fahrt unbeirrt weiter fort und kann im Rahmen einer Fahndung durch die Polizei Bremen angehalten werden. Gegen den Belgier wird ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet. Die verschmutzte Fahrbahn muss durch die Autobahnmeisterei Wildeshausen gereinigt werden. Insgesamt entsteht ein Sachschaden von ca. 5.500 Euro.

Verkehrsunfallflucht / Zeugenaufruf

Am 02.03.2017 um 01:41 Uhr kommt ein bislang unbekanntes größeres Fahrzeug zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-Nord und Wildeshausen-West in Fahrtrichtung Osnabrück nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier wird ein größeres Verkehrszeichen aus dem Erdreich gerissen und auf die Fahrbahn geschleudert. Der Fahrer des bislang unbekannten Fahrzeuges setzt seine Fahrt unerlaubt fort. Ein 39-jähriger aus dem Landkreis Osnabrück erkennt das auf der Fahrbahn liegende Verkehrszeichen zu spät und überfährt dieses mit seinem Sattelzug. Insgesamt entsteht ein Sachschaden von ca. 1.600 Euro. Wer sachdienliche Hinweise zum unfallflüchtigen Fahrzeug geben kann, wird gebeten, sich mit der Autobahnpolizei Ahlhorn (04435-93160) in Verbindung zu setzten.

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Rückfragen bitte an: Markus Hausenblas
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch