Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

12.10.2016 – 14:31

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: PK BAB Ahlhorn: Autofahrer unter Drogeneinfluss auf der A 1 unterwegs +++ Sekundenschlaf führt zu Lkw-Unfall mit schwer verletzter Person

Delmenhorst (ots)

Großenkneten. Am Dienstag, 11. Oktober 2016, 18:45 Uhr, fiel einer Streife der Autobahnpolizei Ahlhorn auf der A 1 in Fahrtrichtung Bremen ein 54-jähriger Pkw-Fahrer aus Bremen auf, da dieser mit überhöhter unterwegs war. Nach dem Passieren einer Baustelle zwischen den Anschlussstellen Vechta und Cloppenburg führte der Pkw-Fahrer in mehrere unnötige Fahrstreifenwechsel durch und gefährdete andere Verkehrsteilnehmer. Das Fahrzeug konnte auf einem Rastplatz im Bereich Großenkneten angehalten und kontrolliert werden. Die Beamten stellten fest, dass der Fahrzeugführer Drogen konsumiert hatte. Gegen den 54-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Der zuständige Richter ordnete eine Blutentnahme an. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

.

Dötlingen. Am Mittwoch, 12. Oktober 2016, 01:06 Uhr, kam es auf der A 1, zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen West und Wildeshausen Nord in Fahrtrichtung Bremen, zu einem Auffahrunfall, bei dem der 48-jährige Führer eines Sattelzuges schwer verletzt wurde. Verursacht wurde der Unfall von einem 40-jährigen Mann aus Peine der ebenfalls mit einem Sattelzug unterwegs war. Nach eigenen Angaben fuhr dieser infolge eines Sekundenschlafes auf den Sattelzug aus Bremen auf, als der 48-jährige Fahrer den Sattelzug wegen einer Geschwindigkeitsbegrenzung verlangsamte. Der schwer verletzte 48-jährige Bremer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. An den Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von ca. 10 000 Euro. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Melissa Oltmanns
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch