Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: PK BAB Ahlhorn: Kurzfristige Sperrung der A 1 nach Unfall mit Autokran +++ Autobahnpolizei stoppt alkoholisierte Pkw-Fahrerin +++

Delmenhorst (ots) - Emstek. Kurzzeitig musste die Autobahn 1 am frühen Dienstagabend zwischen den Anschlussstellen Cloppenburg und Vechta nach einem Verkehrsunfall in beide Richtungen voll gesperrt werden. Ein 53-jähriger Mann aus Kalbe, Sachsen-Anhalt, fuhr mit einem Autokran auf der rechten Fahrspur in Richtung Osnabrück, als der vordere linke Reifen platzte und er daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der Autokran kam nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Mittelschutplanke, kippte auf die linke Seite und rutschte etwa 70 Meter über die Leichtplanke. Da das Fahrzeug auf der Mittelschutzplanke zum Stehen kam, behinderte es beide Richtungsfahrbahnen. Durch auslaufende Betriebsstoffe wurden drei Fahrstreifen in Richtung Bremen verunreinigt. Zum Glück kam es zu keiner Kollision mit weiteren Fahrzeugen. Der 53-Jährige verletzte sich bei dem Unfall leicht und wurde in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. An dem Autokran entstand ein Schaden von etwa 35.000 Euro.

.

Zeugen teilten der Polizei am Dienstagabend mit, dass auf der A 1, im Bereich Bakum in Fahrtrichtung Bremen, ein Pkw mit Hamburger Kennzeichen gegen die Schutzplanken gefahren sei und sich anschließend entfernt habe. Das Fahrzeug sei vorher bereits durch das Fahren in Schlangenlinien aufgefallen. Im Rahmen einer Fahndung konnte das gemeldete Fahrzeug auf der A 29, im Bereich der Anschlussstelle Ahlhorn, durch Beamte der Autobahnpolizei gestoppt werden. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die 40-jährige Fahrerin aus Hamburg unter Alkoholbeeinflussung stand. Es wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Der Führerschein der Hamburgerin wurde beschlagnahmt. Eine Unfallflucht ist ihr nicht vorzuwerfen, da bei dem Anprall an die Schutzplanken kein Schaden an der Autobahn entstanden war.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Melissa Oltmanns
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

Das könnte Sie auch interessieren: