Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

18.05.2016 – 11:48

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: PK BAB Ahlhorn: Verkehrsunfall mit tödlich verletzter Person +++ Vollsperrung der BAB 1

Delmenhorst (ots)

Am gestrigen Dienstag ereignete sich auf der Autobahn 1, in Fahrtrichtung Bremen auf Höhe der Anschlussstelle Cloppenburg, ein tragischer Verkehrsunfall.

Zunächst kam es, gegen 20:20 Uhr, zu einen Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem LKW (Höhe KM 162). Durch diesen Verkehrsunfall bildete sich ein Rückstau von ca. 3 km.

Gegen 21:40 Uhr ereignete sich dann am Stauende (Höhe KM 165) ein weiterer Unfall.

Ein 48 jähriger Mann aus den Niederlanden hielt seinen Sattelzug auf dem Hauptfahrstreifen am Stauende an. Ein 28 jähriger Sattelzugfahrer aus Düren hielt seinen Lastzug dahinter.

Der nachfolgende 40 jährige Sattelzugfahrer aus Frankreich konnte sein Fahrzeug leider nicht rechtzeitig stoppen und fuhr auf den Anhänger des Dürers auf.

Durch den Aufprall wurde die Zugmaschine des 28 Jährigen nach links auf die mittlere Fahrspur gedrückt und der Anhänger wurde gegen das Heck des Niederländers geschoben. Die Fahrerkabine des französischen Sattelzugs wurde durch den Aufprall stark eingedrückt. Der 40 Jährige erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Die Autobahn 1 musste für Rettungs- und Bergungsmaßnahmen voll gesperrt werden. Die Vollsperrung wurde um 09:00 Uhr heute Morgen aufgehoben.

An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachstand. Der Gesamtschaden wurde auf ca. 135000 Euro geschätzt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Henrik Hackmann
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch